So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26742
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo Ich wohne in einem Haus was 7 Stockwerke hat und pro

Kundenfrage

Hallo

Ich wohne in einem Haus was 7 Stockwerke hat und pro Stockwerk 3 Wohnungen. Ich bin neu eingezogen im januar und habe wie üblich ein Klingelschild und Briefkastenschild ( außen ) und ( innen) . Nun ist mein Lebensgefährte eingezogen und wir haben Adressaufkleber mit dem Namen von mir und meinem Freund auf das : Klingelschild , Briefkastenschilder geklebt ( selbstklebend) nun tut irgendjemand dauern die Kleber abreißen.

Wir wollen nun ein Brief für jeden Mieter fertig machen und jeden Mieter in den Briefkasten stecken das wenn wir rausfinden wer das war wirr das Anzeigen und wo drinnen steht das wir das dürfen und benötigen ihren Rat. ( eventuell Vordruck zum rauskopieren und der wenn mögl. einen paragrafen enthält).
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Gerne entwerfe ich Ihnen eine Vorlage. Ich habe das Schreiben bewusst so gehalten, dass sich die Mieter durch Ihr Schreiben nicht unnötig verdächtigt oder beleidigt fühlen (Natürlich bis auf die Täter) und habe durch die Blume mitgeteilt was dem Täter erwarten wird.


"Sehr geehrte Mitmieter,

wie Sie vielleicht bemerkt haben, sind in der Vergangenheit unsere Namensschilder bereits mehrfach mutwillig heruntergerissen worden. Neben dem unschönen Eindruck, den diese Tat hinterlässt, besteht auch die Gefahr, dass wir von der Post nicht oder nicht rechtzeitig erreicht werden und dass uns dadurch erhebliche Nachteile drohen können.


Da unsere Adressen regelmäßig heruntergerissen werden, möchten Sie daher recht herzlich bitten, uns Mitteilung zu machen, soweit Sie den Übeltäter beobachtet, oder Sie auf andere weise Kenntnis von dem oder den Tätern haben.

Um dem Treiben nachhaltig ein Ende zu setzen werden wir dann in strafrechtlicher Hinsicht Strafanzeige wegen Sachbeschädigung nach § 303 StGB erheben und den oder die Täter zivilrechtlich auf Unterlassung nach § 1004 BGB verklagen.

Da diese Situation für uns belastend ist, bitten wir nochmals um Ihre Mithilfe.

Vielen Dank XXXXX XXXXX freundlichen Grüße..."




Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt


Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo

Vielen Dank für die sehr wunderschönen Vorlage bei der sie sich sehr Müghe gegeben Haben ;-)

Was können wir außerdem Schreiben noch tun um diesem "Übeltäter" auf die Schliche zu kommen bzw. ein Ende zu setzen???

Vielen dank XXXXX XXXXX

Huebner Jürgen
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Schwierig:

Unter uns gesprochen: Eine Anzeige nach § 303 StGB gegen unbekannt wird wenig bringen, da der Wert der beschädigten Sache einfach zu gering ist. Sie müssen überlegen, für Sie ist die Situation ungemein lästig, für die Polizei wird es jedoch nur eine Begatelle sein. Großartige Ermittlungen werden da leider nicht stattfinden.


Vielleicht bringt es was wenn Sie sich an den Vermieter wenden, damit die Namensschilder professionell (hinter Plastik, oder ähnlich) gestaltet werden und so ein herabreißen ausscheidet.

Ich denke Ihre Idee mit dem Brief an alle Mieter ist die beste Lösung, da es damit vielleicht gelingt den Täter direkt anzusprechen und darauf hinzuweisen, dass sein Tun auch rechtlich nicht in Ordnung ist und von der übrigen Hausgemeinschaft nicht gedeckt wird. Wenn Sie mit diesem Schreiben die Hausgemeinschaft "auf Ihre Seite" ziehen, muss der Täter damit rechnen, dass er aus der Anonymität herausgerissen werden kann.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank schonmal!
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Bitte sehr gern geschehen!!