So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26580
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, mein Partner und ich haben uns getrennt. Ich habe

Kundenfrage

Hallo,
mein Partner und ich haben uns getrennt. Ich habe ab Juli eine neue Wohnung und er will in der gemeinsamen Wohnung bleiben. Ich stehe mit im Mietvertrag aber unterschrieben hat nur er ihn alleine!
Muss ich trotzdem gemeinsam mit ihm den Mietvertrag kündigen, um aus allen Rechten und Pflichten des Mietverhältnisses zu kommen und damit die Vermieter einen neuen Mietvertrag auf ihn ausstellen oder kann ich einfach ausziehen (obwohl ich drin stehe aber NICHT mit unterschrieben habe). Eigentlich kann ich ja für evtl. Schäden und Mietausfälle nicht haftbar gemacht werden, oder? Ich habe schließlich nicht unterschrieben, sondern bin nur namentlich erwähnt...
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Sofern Sie den Mietvertrag nicht mit unterzeichnet haben, haften Sie auch nicht aus diesem Vertragsverhältnis heraus und müssen den Vertrag auch nicht gesondert kündigen.

Der Mietvertrag bedarf nach § 550 I BGB der Schriftform, das bedeutet, er muss von Ihnen auch unterschrieben worden sein. Der Vertrag kommt dann zustande, wenn die Parteien, also Vermieter und alle Mieter bei gleichzeitiger Anwesenheit eine der Schriftform entsprechende Vertragsurkunde unterzeichnen.

Also da Sie nicht unterschrieben haben, sind Sie nicht Vertragspartei geworden, müssen den Mietvertrag nicht kündigen und haften auch nicht für Schäden oder Mietausfälle.

Eine Ausnahme besteht nur dann, wenn Ihr Partner als Ihr Vertreter den Vertrag mitunterzeichnet hat. Dieses Vertretungsverhältnis muss sich jedoch aus dem Mietvertrag ergeben. Dies kann durch den Zusatz in Vertretung oder i.V. und der Unterzeichnug unter Ihrem Namensfeld geschehen.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.



Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt



RASchiessl und 2 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Super, danke!!!! Smile

 

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt