So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 17049
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo! Ich habe im Februar diesen Jahres diese Wohnung bezogen.

Kundenfrage

Hallo!
Ich habe im Februar diesen Jahres diese Wohnung bezogen. Das Bad ist nach wie vor in einem fast unbenutzbaren Zustand. Die Toilette hat einen Riss, die Wanne ist total zerkrazt und die Emallie plattzt auch schon ab. In dem Bad befindet sich ein 25 Jahre alter Durchlauferhitzer, der nur für die Wanne heißes Wasser bereitet. Duschen ist in diesem Bad nicht möglich, da es hierfür keine Vorrichtung gibt und der Durchlauferhitzer über der Wanne hängt. Ausserdem sind die Fugen durch Schimmelbefall zum großen Teil schwarz.

Die Vermieterin weiß von diesen Mängeln seit meinem Einzug. Sie hatte sich breiet erklärt, das Bad zu renovieren. Leider habe ich das nicht schriftlich.

Wie kann ich mich jetzt verhalten?
Wie lange muß ich ihr die Frist für die Renovierung setzen?
Um wieviel % kann ich die Miete kürzen?

Vielen Dank XXXXX XXXXX für Ihre Antworten
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Da die Mietsache mangelhaft ist, können Sie nach § 536 BGB die Miete mindern.

Man könnte hier entgegnen, dass Sie aer schon zum Einzug von den Mängeln wussten. Dann kommt eine Minderung nicht mehr in Betracht.

Allerdings hat die Vermieterin zugesagt, die Mängel zu beheben.

Da sie das nicht gemacht hat, ist die Wohnung weiterhin mangelhaft und Sie haben ein Recht zur Minderung.

Sie informieren die Vermieterin schriftlich, dass Sie ab der nächsten Monatsmiete die Miete mindern.

Sie müssen der Vermieterin keine Frist mehr zur Renovierung setzen.

Sie können auch, wenn der Zustand länger anhält, den Mietvertrag fristlos kündigen.

Die Miete mindern Sie um 25 % wegen Unbenutzbarkeit des Bades.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.