So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 23086
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich bin im September 2010 aus einer Wohnung ausgezogen.Der

Kundenfrage

Ich bin im September 2010 aus einer Wohnung ausgezogen.Der Mietvertrag lief noch bis 1.12.2010.Bin ich dazu verpflichtet die Nebenkosten der Wohnng auch noch zu zahlen,obwohl ich diese ja nicht nutze?Die Nettokaltmiete habe ich bezahlt.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich wie folgt Stellung nehme.

Nach Beendigung Ihres Mietvertrages im Dezember 2010 sind Sie nicht mehr verpflichtet, laufende Nebenkosten zu tragen, da Sie - wie Sie richtigerweise anmerken - die Wohnung ja auch gar nicht mehr nutzen.

Allerdings ist es möglich, dass der Vermieter gegen Sie gegebenenfalls noch einen Anspruch auf Nachzahlung von Nebenkosten geltend macht.

Sollte Ihnen eine solche Nebenkostenabrechung zugegangen sein, so gilt § 556 Absatz 3 Satz 2 BGB.

Danach ist dem Mieter die Abrechnung spätestens bis zum Ablauf des zwölften Monats nach Ende des Abrechnungszeitraums mitzuteilen.

Je nachdem wann in Ihrem Mietverhältnis der Abrechnungszeitraum endete, kann der Vermieter bis zu 12 Monate nach diesem Ende noch einen Anspruch auf Nebenkostennachzahlung gegen Sie erheben.

Nach Ablauf dieser 12 Monate ist der Vermieter allerdings mit möglichen Nachfordrungen ausgeschlossen.



Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich um Akzeptierung der Rechtsauskunft bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.



Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Mir ging es nicht um den Zeitraum danach ,sondern um die Monate Oktober,November.Zu diesem Zeitpunkt lief der Vertrag ja noch,doch ich habe den Wohnraum nicht mehr genutzt!Somit habe ich ja weder Wasser noch Heizung noch Müllabfuher etc.genutzt.Muß ich diese Kosten noch tragen,oder reicht die zahlung der Kaltmiete
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für Ihren Nachtrag und die präzisierende Klarstellung.

In diesem Fall sind Sie auch zur Zahlung der Nebenkostenanteile der Miete vertraglich verpflichtet, denn diese sind Bestandteil der Miete.

Der Umstand, dass Sie die Mietwohnung tatsächlich nicht mehr genutzt haben, steht diesem Anspruch nicht entgegen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Haben Sie hierzu noch eine Nachfrage? Ist das nicht der Fall, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Beste Grüße
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich darf an die Akzeptierung der Ihnen erteilten Rechtsauskunft erinnern.

JA ist kein Forum. Rechtsanwälten ist die Erbringung kostenloser Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet. Der zur Beurteilung gestellte Sachverhalt ist mit einem für Sie günstigen Ergebnis rechtlich maximal ausgeschöpft.

Bestehen Verständnisschwierigkeiten, oder sind aus Ihrer Sicht Punkte offen geblieben, fragen Sie bitte nach.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt