So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Guten Tag sehr geehrte Anw lte, ich habe folgende Frage Ende

Beantwortete Frage:

Guten Tag sehr geehrte Anwälte,
ich habe folgende Frage: Ende letzten Jahres mussten meine Frau uind ich unsere Egentumswohnung verkaufen. Der Mann von der Sparkasse sagte uns, daß wir das Geld noch vor Weihnachten bekommen. Wir fanden in der Nähe eine Wohnung und wollten zu 15.12.2010 umziehen. Der Mietvertrag lief aber schon ab 1.12.10. Wir bekamen am 23.12. einen Vorschuss für den Wohnungsverkauf. Der Vermieter war verärgert. Wir zahlten die miete für Dez und Januar und konnten die Kaution erst im Januar zahlen. Darauf bekamen wir in einem Brief 2 Abmahnungen mit der Drohung beim nächsten Verzug fristlos gekündigt zu werden. DXXXXX XXXXXef alles gut, bis jetzt. Ich bin freier Handelsvertreter und meine Firma will - natürlich nicht offieziell - allein mit Telefonverkauf und nicht mehr mit Außendienst arbeiten. Kündigung ist schlecht, da sie sonst Enstschädigung zahlen müsste. Also wurde gemobbt. Ich war nicht mehr arbeitsfähig und kann die Miete für Mai erst nächste Woche zahlen.Kann mir das etwas passieren wie fristlose Kündigung ???

Ich danke XXXXX XXXXX Ihre Antwort.

Peter Döring
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte.

Machen Sie sich keine Gedanken. Eine fristlose Kündigung kann Ihnen in keinem Fall ausgesprochen werden, wenn Sie die Maimiete erst in der kommenden Woche bezahlen. Auch die Abmahnungen des Vermieters für die Vorfälle zu Beginn des Mietverhältnisses sind nicht gerechtfertigt.

Generell ist es so, dass der Vermieter berechtigt ist, wenn der Mieter mit 2 Monatsmieten im Verzug ist, die fristlose Kündigung auszusprechen. Damit ist der Mieter aber noch nicht verpflichtet, die Wohnung sofort zu verlassen. Der Vermieter müsste dann eine sog. Räumungsklage erheben. Zahlt der Mieter innerhalb von 2 Monaten nach Zustellung der Räumungsklage die ausstehenden Mieten, so wird die fristlose Kündigung dann auch wieder hinfällig.

Also eine Kündigung wegen Zahlungsverzug kann er Ihnen keinesfalls aussprechen.

Allenfalls käme hier eine Kündigung des Vermieters aus wichtigem Grund in Frage. Auch unter Berücksichtigung der vom Vermieter ergangenen Abmahnungen reicht der erneute Zahlungsverzug nicht aus, Ihnen das Mietverhältnis zu beenden.


Ich hoffe, ich konnte Ihnen eine erste Orientierung verschaffen, sollte etwas unklar sein, fragen Sie bitte nach.
troesemeier und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.