So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 17086
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Ich habe ein Riesenproblem! Vor 3 Jahren versuchte ich schon

Beantwortete Frage:

Ich habe ein Riesenproblem! Vor 3 Jahren versuchte ich schon meine Vermieterin schriftlich sowie telefonisch zu erreichen, um eine Umschreibung des Mietvertrags auf meinen Sohn zu beantragen. Ich zog zu meinem Lebensgefährten, mein Sohn verblieb in der Wohnung. Die Vermieterin reagierte einfach nicht. Auch auf Anfragen vom Amt nicht. Zwar schickte Sie eine Auflistung der Miete - aber reagierte "taub" auf die Bitte der Umschreibung. Nun rief sie vor 14 Tagen an - es ist ihr aufgefallen, seit Dezember zahlte das Amt die Miete nicht mehr. Was kann ich nun tun? Ich selbst bin arbeitslos. Am Freitag kam die fristlose Kündigung der Wohnung zum 9. Mai, eben wg. der fehlenden Zahlungen. Mein Sohn, in Ausbildung, ist nun voller Panik. Seine Wohnungssuche leider erfolglos.Das die Miete gezahlt werden muss, ist mir ja klar. Aber sie hat das doch verschuldet! Durch Räumungsklage entstehen doch immer mehr Kosten. Ich weiss einfach nicht, was ich machen soll!
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Solange der Mietvertrag weiter auf Sie läuft, haften Sie gegenüber dem Vermieter für alles, insbesondere die Miete.

In Ihrem Fall wurde die Miete zwischenzeitlich von der ARGE für Ihren Sohn bezahlt?

Wenn das Amt die Leistungen einstellt, fällt alles wieder auf Sie zurück und Sie haften für die Außenstände.

Mit der ARGE ist zu klären, weshalb die Mietzahlungen eingestellt worden sind. Gibt es dazu eine Begründung vom Amt?

raschwerin und 3 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.