So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 3660
Erfahrung:  Langjährige Praxis im Miet- & WEG-Recht
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Ich bin bei einer Wohnungsgenossenschaft zur Miete. Es ist

Kundenfrage

Ich bin bei einer Wohnungsgenossenschaft zur Miete. Es ist eine größere Wohnung beim selben Vermieter freigeworden und ich habe sie auch zum 01.05.11 angemietet. Nun habe ich die Schlüssel erst am Tag der Übergabe des Mietvertrags (am 29.04.11) bekommen und somit keine Zeit, die neue Wohnung zu renovieren und einzuziehen. Somit solle ich bis zur Übergabe der alten Wohnung die Miete für die neue und die alte bezahlen. Gibt es keine Übergangsfrist zur Renovierung (zumal vom selben Vermieter)?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 6 Jahren.

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich aufgrund Ihrer Angaben gerne informatorisch Auskunft gebe wie folgt.

Der Anspruch auf Mietzahlung des Vermieters, hier also der Berufsgenossenschaft, richtet sich nach den Mietverträgen.

Sie haben für die alte Wohnung solange Miete zu zahlen, wie der Mietvertrag für die alte Wohnung läuft. Dabei kommt es darauf an, wann Sie die Wohnung gekündigt haben. Im Regelfall gilt eine dreimonatige Kündigungsfrist. Erst nach Ablauf Kündigungsfrist, ist der Mietvertrag beendet.

Falls der Mietvertrag für die alte Wohnung durch fristgerechte Kündigung zum 30.4. beendet ist und Sie für die Zeit der Renovierung trotzdem weiter in der Wohnung bleiben, dann haben Sie die Miete für die alte Wohnung weiter zu zahlen.

Für die neue Wohnung haben Sie ab Beginn des Mietvertrages, also ab dem 1.5. die Miete zu zahlen. Sie haben leider keinen gesetzlichen Anspruch darauf, dass Ihnen eine Übergangsfrist zur Renovierung eingeräumt wird.

Es kann also bedauerlicherweise zutreffend sein, dass Sie für die Zeit der Überschneidung der jeweiligen Mietverträge bzw. die gleichzeitige Nutzung beider Wohnungen auch für beide Wohnungen Miete zu zahlen haben.
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 6 Jahren.

Falls Sie keine Verständnisfragen haben, denken Sie bitte daran, die Antwort zu akzeptieren.

Danke