So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt.
Rechtsanwalt
Rechtsanwalt, Sonstiges
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 112
Erfahrung:  Fachanwalt für Miet- und WEG-Recht
38799029
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Rechtsanwalt ist jetzt online.

Guten Abend, ich versuche, unser Problem in Kurzform zu

Kundenfrage

Guten Abend,

ich versuche, unser Problem in Kurzform zu schildern:
Unser Mietverhältnis wurde uns fristlos gekündigt, wir sind mit 2 Monatsmieten im Rückstand.
Mein Mann ist selbstständiger Handwerker und wurde gleich von 2 Auftraggebern hintereinander (sehr große Aufträge) betrogen; also sprich, wurde nicht ordnungsgemäß bezahlt. Das riss uns natürlich ins Bodenlose, und diese Situation besprachen wir auch mit einer unserer Vermieterinnen (sind 2 Schwestern).
Ihre Haltung war bei den 2 Gesprächen nicht feindselig, sondern eher verständnisvoll; natürlich nicht gerade erfreut, was ja verständlich ist.

Wir wissen zwar, dass wir in der Schuld stehen, sehen trotzdem diese Handlungsweise nicht ganz ein, da wir an der (noch) bewohnten Wohnung, die sich in einem alten Haus mit großem Garten befindet, sehr viel Eigenleistung erbracht haben. Unsere Arbeiten wurden von unseren Vermieterinnen sehr gern gesehen, da diese das Haus in einen sehr viel besseren Zustand versetzten.
Nebenbei noch was: bei unserem Einzug vor 3 Jahren machten wir die Damen auf einige Mängel aufmerksam, z. B. ein wirklich sehr demoliertes Waschbecken (50-er Jahre), defekter Wasserhahn, gleiches Alter, im Keller eine nicht nur feuchte, sondern eher nasse Wand, was die Damen aber nicht störte, also sprich, wir haben dies alles aus eigener Tasche bezahlt und erneuert.
Außerdem zahlen wir für eine Garage den stolzen Preis von 40 € pro Monat, in der immer noch das Gerümpel und der Müll der ehemaligen Hausbesitzerin lagern. Auch da haben wir schon etlichen Dreck auf eigene Kosten entsorgt.

Wir haben eine Abmahnung erhalten, auf die wir schriftlich reagierten mit der Bitte, die Sache doch zu überdenken, weil wir doch viel Leistung erbracht haben, die die Damen auch oft versprachen zu bezahlen, es aber nie taten. Eine Aufstellung der Leistungen fügten wir bei.
Sie Summe unserer Forderung übertrifft unsere Mietschulden. Wir machten auch darauf aufmerksam, dass sie gerne eine ordnungsgemäße Rechnung bekommen könnten, die sie beim Finanzamt geltend machen könnten.

Als Antwort bekamen wir die fristlose und fristgerechte Kündigung vom Rechtsanwalt. Auf unser Schreiben wurde überhaupt nicht eingegangen.

Können Sie uns einen Rat geben, wie wir uns verhalten sollen?

Ich bedanke XXXXX XXXXX Voraus für Ihre Antwort

Silvia Goncalves
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Rechtsanwalt hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragesteller,

ich Weise zunächst darauf hin, dass es sich bei Antworten in diesem kostenpflichtigem Forum nur um erste Einschätzung der Rechtslage handelt. Für eine verbindliche Antwort suchen Sie bitte einen Kollegen vor Ort auf und übergeben Ihnen alle Unterlagen zur Prüfung.

Wenn Sie mit mehr als 2 Monatsmieten im Rückstand sind, besteht grundsätzlich ein Kündigungsrecht Ihrer Vermieter.

Die Ansprüche, mit denen Sie aufrechnen wollen, scheinen mir hierfür nicht geeignet.

Es scheint keine Absprachen mit den Vermietern über eine finanzielle Erstattung Ihrer Eigenleistungen zu geben. Im Naxhhinein ist es sehr fraglich, ob Sie Ansprüche stellen können. Ich sehe ein sehr hohes Risiko, dass Sie mit dieser Argumentation vor Gericht nicht durchkommen, auch wenn Sie sich moralisch im Recht sehen.

Die Kündigung dürfte damit grundsätzlich greifen. Nach Zustellung einer Räumungsklage haben Sie i.ü. 2 Monate Zeit (Schonfrist), den Mietrückstände VOLLSTÄNDIG zu begleichen.

Sie sollten dringend eine Einigung mit den Vermietern suchen, vielleicht lässt man sich auf eine Ratenzahlung ein. Es tut mir leid, dass ich keine positivere Auskunft geben kann.
Experte:  Rechtsanwalt hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragesteller,

da Sie sich die Antwort angesehen haben, bitte ich darum, sie auch zu akzeptieren und damit die von mir aufgewendete Arbeitszeit zu honorieren.
Experte:  Rechtsanwalt hat geantwortet vor 6 Jahren.
Was steht einem Akzeptieren der Antwort entgegen. Sie sind hierzu nach den AGB von Justanswer verpflichtet. Es handelt sich nicht um ein kostenloses Forum!
Experte:  Rechtsanwalt hat geantwortet vor 6 Jahren.
Es entspricht den Gepflogenheiten im Geschäftsverkehr, in Anspruch genommene Dienstleistungen auch zu honorieren.

Mit einem kleinen Klick auf "akzeptieren" können Sie dieser Verpflichtung nachkommen.
Experte:  Rechtsanwalt hat geantwortet vor 6 Jahren.
Was steht einem Akzeptieren der Antwort entgegen?
Experte:  Rechtsanwalt hat geantwortet vor 6 Jahren.
Bitte teilen Sie mir mit, warum Sie meine Antwort nicht akzeptieren. Wer eine Dienstleistung in Anspruch nimmt, sollte sie auch bezahlen.
Experte:  Rechtsanwalt hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sie müssen die Antwort akzeptieren, wenn Sie keine Nachfragen mehr haben. Es ist nicht erforderlich, dass Ihnen die rechtliche Einschätzung gefällt. Darauf kommt es nicht an.
Experte:  Rechtsanwalt hat geantwortet vor 6 Jahren.
...
Experte:  Rechtsanwalt hat geantwortet vor 6 Jahren.
Einfach auf "akzeptieren" klicken und der Fall ist abgeschlossen...

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht