So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 1452
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Ich habe einen Mietvertrag f r eine 2Zimmerwohnung (Altbau)

Kundenfrage

Ich habe einen Mietvertrag für eine 2Zimmerwohnung (Altbau) unterschrieben, augenscheinlich war die Wohnung i.O. Jedoch vor Einzug nach Prüfung eines Elektrikers (mein Lebensgefährte) der Stromanlage wurde festgestellt, dass die Wohnung nicht beziehbar ist und Gefahr in Verzug besteht. Grund: Steckdosen sind nicht geerdet. Eine schnelle Behebung und Erdung ist nicht möglich, die Wohnung muss grundlegend elektrisch saniert werden, (Die Eltektroinstalltion wurde durch keinen Fachmann installiert, keine E-Check vorhanden, kein E-Check möglich, es kann keine elektrische Abnahme erfolgen.) Dies wurde auch von einem Elektromeister den die Vermieterin nach meiner Information bestellt hat in meinem Beisein bestätigt. Wände müssen in der gesamten Wohnung geöffnet werden und neue Kabel verlegt werden, sowie ein neuer Sicherungskasten installiert werden.

Ich möchte die Wohnung nicht mehr beziehen, da die Vermieterin nicht an einer ordentlichen Lösung "unterputz" und an einer Sanierung interessiert ist, sondern die Kabel " aufputz" befestigt haben möchte (für wenig Geld). Trotzdem müssen die Wände/Rauhfasertapeten geöffnet werden. Der Elektriker der Vermieterin hat ewig nach einer Abzweigdose gesucht, bei Öffnen der Wand kam der Putz entgegen.

1. Frage: Ist es richtig, dass der Mietvertrag aufgrund "Gefahr in Verzug, lebensgefährlich" oder da die Wohnung nicht beziehbar ist, nicht gültig ist?
Im Mietvertrag wurde von der Vermieterin vermerkt, dass die Wohnung in einwandfreien renovierten Zustand wäre. Die entspricht nicht den Gegebenheiten.

Nach tel. Rücksprache mit der Vermieterin könnte ich zurücktreten und Sie würde mir die Miete und Kaution zurückzahlen. Kann mann sich darauf wirklich verlassen oder muss hierzu schriftlich etwas festgelegt und von der Vermieterin unterschrieben werden.
Sollte ich hierzu ein Schreiben vorbereiten, was sollte in diesem stehen?

2. Frage:
bei Unterzeichnung des Mietvertrages habe ich eine Provision in Höhe von 2. Monatsmieten an den Makler der Vermieterin bezahlt.
Kann ich die Provision zurück verlangen? Wenn ja vom Makler oder der Vermieterin?

Für eine Rückantwort wäre ich Ihnen sehr sehr dankbar!
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

sehr gerne beantworten wir Ihnen Ihre Fragen nach Leistung einer Anzahlung.


Vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht