So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 3783
Erfahrung:  Langjährige Praxis im Miet- & WEG-Recht
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Laut Z chter soll unser Westhighland Terrier tats chlich einer

Kundenfrage

Laut Züchter soll unser Westhighland Terrier tatsächlich einer sein. Allerdings passten weder Fellstruktur noch Körperbau und inzwischen ist schon bestätigt, dass es sich nicht um einen reinrassigen Hund handelt. Kann man nach 1 Jahr noch etwas gegen diesen vermeintlichen Züchter unternehmen? Schließlich wurde eine (kopierte?) Urkunde ausgestellt und der Hund ist nun leider nicht zu Zuchtzwecken zu verwenden.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 6 Jahren.

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich aufgrund Ihrer Angaben gerne informatorisch Auskunft gebe wie folgt.

Gemäß Ihren Angaben hat der Hund nicht die vom Züchter zugesicherte Eigenschaft.

Sie haben einen Anspruch auf Minderung des Kaufpreises oder auf Rückzahlung.

Hierzu müssen Sie in einem etwaigen Gerichtsprozess beweisen, dass der Züchter die Reinrassigkeit zugesichert hat, was wohl mit der Urkunde möglich sein sollte. Außerdem müssen Sie beweisen, dass der Hund nicht der zugesicherten Eigenschaft entspricht, also nicht reinrassig ist.