So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16968
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Tag, meine Frau betreibt als Selbst ndige seit ca 14

Kundenfrage

Guten Tag,
meine Frau betreibt als Selbständige seit ca 14 Monaten eine Praxis für Ergotherapie. Zu diesem Zweck wurden Räume (Souterrain) in einer "angeblich sanierten Villa" angemietet. Der Mietvertrag ist unbefristet.
Von Anfang an gab es an den Außenwänden diverse Feuchtigkeitsschäden die von uns sofort schriftlich bemängelt wurden, immer mit der Antwort des Vermieters, diese Mängel ab zu stellen.Wir haben vor einigen Wochen auf unsere Kosten die Außenwände (mit Zustimmung des Vermieters) mit "Trockenbau" verkleiden lassen. Das brachte aber nur einen optischen Effekt. Die Feuchtigkeit und der sich langsam ausbreitende Schimmel sind die Folge. Vom Vermieter kommen aber nur leere Versprechungen. Die eigentliche Ursache lässt sich aber nur mit einer fachgerechten Trockenlegung des Mauerwerkes beheben. Das wiederum legt der Eigentümer vehement ab.
Wir möchten jetzt außerordentlich zum 30.04.2011 kündigen. (Kündigungsfrist laut BGB wäre zum 30.09.2011 )
Welche Möglichkeiten haben wir? Vielen Dank. Mit freundlichen Grüßen Familie Sachtleben
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
DIESE ANTWORT IST GESPERRT!
Sie können diese Antwort anzeigen lassen indem Sie hier klicken um sich zu registrieren oder anzumelden und danach $3 zahlen.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht