So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16995
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Anwalt... , ich habe heute in der Mieterzeitschrift

Kundenfrage

Sehr geehrter Herr Anwalt...?,
ich habe heute in der Mieterzeitschrift gelesen, dass, wenn z. B. ein Ehepaar einen Mietvertrag Beide unterschreiben, auch Beide kündigen müssen.
Da die Ehe zerbrochen ist, zieht mein Sohn Ende März aus. Er hat die Wohnung gekündigt im Dezember letztes Jahr. Jedoch wird diese Kündigung nicht akzeptiert, da die Noch-Ehefrau nicht mit unterschrieben hat. Die Ehefrau will aber in der Wohnung mit den beiden Kindern verbleiben und deshalb will sie auch auf dem Kü-Schreiben meines Sohnes nicht unterschreiben, weil sie dann Angst hat, dass sie auch raus muss. Ist mein Sohn jetzt für immer und ewig an diesem Mietvertrag gebunden, weil die Ehefrau nicht unterschreiben will?
Wie kommt er aus diesem Vertrag heraus?
Mit freundlichen Grüßen
P. Schulze
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Grundsätzlich müssen beide Mieter auch zusammen kündigen.

Hier kann die Frau Ihren Sohn aber auch aus dem Mietvertrag entlassen und die Wohnung allein weiter mieten.

Wenn der Sohn auszieht, ist er zwar vertraglich noch verpflichtet, die Miete zu zahlen.

Daher sollte hier umgehend zwischen Sohn, Frau und Vermieter geklärt werden, dass die Frau die Wohnung alleine fortführt.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Herr RA Schwerin,

 

danke für die schnelle Antwort. Meine Frage war aber, was mein Sohn tun kann, wenn die Frau nicht unterschreiben will, da sie die Sorge hat, dass sie dann auch aus der Wohnung muss. Bei einer Ehescheidung ist es außerdem schwierig eine gemeinsame Lösung zu finden. Muss mein Sohn nach seinem Auszug weiterhin für diese Wohnung Miete zahlen, nur weil die Frau nicht bereit ist ihre Unterschrift zu geben?

Mit freundlichen Grüßen

P. Schulze

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Im Trennungsfalls muss die Frau die Wohnung allein übernehmen.

Ihr Sohn kann ausziehen, dann muss die Frau die Miete allein zahlen.

Er soll sich an den Vermieter wenden und den Sachverhalt aufklären.

Weigert sich die Frau macht sie sich schadensersatzpflichtig,
raschwerin und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Vielen Dank !!

MfG

P. Schulze

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gern, alles Gute.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht