So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Diplom Jurist
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Im Bereich Mietrecht habe ich schon mehrere Mandate betreut.
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Haben unser Haus zum 01.04.2011 vermietet , nun hat sich aber

Kundenfrage

Haben unser Haus zum 01.04.2011 vermietet , nun hat sich aber rausgestelt das das objekt was wir beziehen sollten nicht beziehen können da die unterschrieft von seiten des ferkäufers noch nict da ist !kann mann den Mieter Kündigen !
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,





vielen Dank für Ihre Anfrage .

Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:






Nein, dieses wird zu einfach leider nicht gehen. Sie haben hier nach ihrer Schilderung einen rechtsgültigen Mietvertrag geschlossen.

 

Sie selber können nur dann kündigen, wenn der Mieter ihnen einen Grund hierzu liefert, also beispielsweise die Miete nicht überweist.

 

Hier liegt zwar ein Grund vor, dieser liegt aber in ihrem Verantwortungsbereich und nicht im Verantwortungsbereich des Mieters.

 

Deshalb bleibt Ihnen leider nur die Möglichkeit mit dem Mieter zu sprechen und gegebenenfalls einen Aufhebungsvertrag mit diesem zu schließen.

 

Sollte er sich hierauf nicht einlassen, würden sie sich leider schadensersatzpflichtig machen. Dieses würde in der Praxis dann leider so aussehen, dass sie dem Mieter die Kosten, die diesem für eine Unterkunft entstehen, bis zu dem Zeitpunkt ersetzen müssen, in dem der Mieter dann schließlich das Objekt beziehen kann .













Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!



Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.



Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind möchte ich Sie höflich bitten meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren. Zufriedenheit bedeutet , dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.



Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.



Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über meine E-Mail-Adresse oder die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Donnerstagnachmittag!



 

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven [email protected]
Fax.0471/140244



Danjel Newerla, Diplom Jurist
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung: Im Bereich Mietrecht habe ich schon mehrere Mandate betreut.
Danjel Newerla und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich erlaube mir die Ausführungen des geschätzten Kollegen wie folgt zu ergänzen:

wenn Sie das Objekt selber beziehen wollen und müssen, können Sie wegen Eigenbedarf kündigen. Sie müssen jedoch die vereinbarte Kündigungsfrist einhalten.

Ich hoffe, Ihnen mit den Ausführungen behilflich zu sein und darf Sie bitten, die Antwort gemäß den Nutzungsbedingungen zu akzeptieren und zu bewerten. Bei Unklarheiten oder weiterem Klärungsbedarf nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

[email protected]
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
sehr geehrte Frau Kollegin,

Vielen Dank für den Hinweis zunächst an die Kollegin.
Dieses ist grundsätzlich richtig.
Sofern sie gezwungen sind das Objekt selber zu beziehen,
könnten Sie unter Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfrist von drei Monaten
wegen Eigenbedarfs gem. § 573 BGB kündigen.

In diesem Fall würde die Kündigungsfrist aber nicht ab sofort laufen, sondern erst ab Beginn des Mietverhältnisses, so dass sie frühestens zum 1.7.2011 aus dem Mietvertrag herauskommen, sofern tatsächlich die Voraussetzungen für eine Kündigung wegen Eigenbedarfs vorliegen.

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven [email protected]
Fax.0471/140244

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht