So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rebuero24.
rebuero24
rebuero24, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 3085
Erfahrung:  Tätigkeit als Rechtsanwalt und Mediator im Mietrecht
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
rebuero24 ist jetzt online.

Darf ein Mieter ein Haus vermieten wo oben schlafr ume sind

Kundenfrage

Darf ein Mieter ein Haus vermieten wo oben schlafräume sind ,aber keine Toilette?In der Bauzeichnung ist diese mit beinhaltet aber nicht gebaut worden.Wir sind zwar den Mietvertrag eingegangen weil wir uns was anderes suchen mußten.Da wir aber mehrmals krank geworden sind,stellt man immer wieder fest das es unzumutbar ist.Gibt es da irgendwo ein Paragraph woran sich ein Vermieter halten muß?Muß ich nebenkosten bezahlen wenn diese nicht im Mietvertrag vereinbart sind und auch nirgens vermerkt sind?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

es gilt das was im Mietvertrag vereinbart ist. Wenn keine Nebenkosten vereinbart worden sind, dann müssen Sie diese grds. auch nicht zahlen. Sie können lt. § 556 BGB vereinbart werden.

Wenn eine Toilette im Mietvertrag im OG beinhaltet ist, steht Ihnen diese zu, außer Sie hatten eine entsprechende Kenntnis bei Vertragsschluss, dass die Toilette nicht vorhanden ist.

Befindet sich in der Wohnung gar keine Toilette ist dies bereits baurechtlich unzulässig und Ihnen dürfte ein fristloses Kündigungsrecht zustehen.

Gerne stehe ich Ihnen weiterhin zur Verfügung und hoffe, Ihnen hilfreich geantwortet zu haben und freue mich auf Ihre Akzeptierung.

Viele Grüße
rebuero24 und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Im Mietvertrag steht keine Vereinbahrung wegen der Nebenkosten und wie diese Bezahlt werden.Muß ich wenn er sie für die letzten 2,5 Jahre fordert nachzahlen?Muß ich wenn er für dieses Jahr einen neuen Vertrag für die Nebenkosten nachreicht auch akzeptieren?

Im Mietvertrag steht nichts wieviele Toiletten und Räume.Nur die Quadratmeterzahl.Nur im Untergeschoß befindet sich eine.Dieses haben wir gewußt bei Vertragsunterzeichnung.Aber ist es nicht pflicht im Obergeschoß eine Toilette zu bauen da der Architekt diese in der Bauzeichnung mit versehen hat?
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Nein, wenn die Nebenkosten nicht vereinbart sind, gilt der Mietzins im Zweifel für die gesamte Wohnung. Nein, Sie müssen den Vertrag nicht unterzeichnen, Sie haben ja bereits einen Vertrag. Nur, wenn der Vermieter nachweist, dass die Nebenkosten so hoch sind, dass hier eine gezielte Schädigung vorgenommen wird, besteht ggf. ein Kündigungsrecht, was allerdings weit hergeholt ist. Es gibt hierzu Rechtsprechung, die den Mietzins eben als Bruttomietzins für alle Kosten einstuft.

Nein, eine Pflicht besteht ggf. nur ggü. dem Eigentümer. Nur wenn der Bauplan Bestandteil des Mietvertrags war, könnte man einen Anspruch herleiten.

Gerne stehe ich Ihnen weiterhin zur Verfügung und bedanke XXXXX XXXXXür die Akzeptierung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht