So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Vor ca. 9 Jahren habe ich ein Einfamilienhaus gekauft. Im Kaufvertrag

Kundenfrage

Vor ca. 9 Jahren habe ich ein Einfamilienhaus gekauft. Im Kaufvertrag steht unter der Baubeschreibung: 6.0 Haustechnik/ Elekroinstallation 6.1 TV-Anschluss; Fernseh und Rundfunk über Kabelanschluß

Wie sich dann herausstellte, haben wir ( 10 Doppelhaushälften) einen Kabelanschluss von einer privaten Satelitenanlage von einem benachbarten Gebäude bekommen. Da dafür keine Gebühr erhoben wurde, haben wir uns mit dem verschneiten Signal arangiert und fast alle parallel eine digitale Zimmerantennenanlage angeschaft.

Seit ca. 14 Tagen erhalten wir über den Kabelanschluß aber gar kein Signal mehr, was sehr bedauerlich ist, da ich einen bestimmten Sender über die Zimmerantenne nicht erhalte.

Die Störungsmeldung bei dem Bauträger wurde abgewiesen, da dieser auf den Ablauf von Gewährleistungsansprüchen verweist. Desweiteren wird auf das fehlen eines Dienstleistungsvertrages hingewiesen.

Die Problematik ist jedoch, wenn wir zu einem anderen (professionellen) Kabelanbieter wechseln wollten, sind natürlich erhebliche Tiefbauarbeiten notwendig.

Welche Ansprüche kann ich an den jetzigen (Investor) Besitzer der Satelitenanlage bzw. den Bauträger stellen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Grundsätzlich muss die bauausführende Firma diese Arbeit auch noch nachleisten.

Das Problem ist hier aber, dass Sie sich damals im Rahmen der Abnahme der Bauarbeiten konkludent damit einverstanden gezeigt haben.

Damit sind sämtliche Ansprüche aktuell nicht mehr durchsetzbar.

Durch die Abnahme haben Sie sich damals alle Rechte abgeschnitten.

Ich bedauere sehr, Ihnen keine günstigere Antwort geben zu können.
raschwerin und 2 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Doch noch eine Nachfrage:

 

Können wir noch nicht einmal die Wiederinbetriebnahme fordern?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das können Sie in jedem Fall fordern.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Von wem kann ich das einfordern? Investor oder Bauträger?

Haben Sie etwas, mit dem ich die Forderung begründen kann?

 

Gespannt

 

Th. Lindner

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Diesen Anschluss können Soe beim Vertragspartner einfordern unter den Begründung, dass dies vertraglich vereinbart war.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Herr Schwerin,

 

so ganz klar sind mir Ihre Antworten nicht.

 

Erst stellen Sie fest, dass ich alle Ansprüche verloren habe.

Dann bestätigen Sie auf Nachfrage, dass ich bei meinem Vertragspartner ein Anspruch auf Wiederinbetriebnahme habe.

 

Könnten Sie das bitte ein wenig differenzierter erklären? Vielleicht können Sie sich noch einmal die Ursprungsanfrage anschauen?

 

Vielen Dank

 

Thorsten Lindner

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Es bestehen keine Ansprüche auf Gewährleistung und Vertragserfüllung mehr, da die Fristen abgelaufen sind.

Ich habe mich im Übrigen unklar ausgdedrückt, Verzeihung.

Sie könne im Rahmen einer Schadensersatzforderung nach § 823 BGB darauf bestehen, dass das vertraglich vereinbarte Signal für den TV-Empfang wieder zur Verfügung gestellt wird.

Dazu wenden Sie sich schriftlich an den Vertragspartner.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Danke XXXXX XXXXXß

 

Thorsten Lindner

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Bitte.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht