So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16971
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

In der Heizkostenabrechnung wir der Anfangsbestand Heizoel

Kundenfrage

In der Heizkostenabrechnung wir der Anfangsbestand Heizoel mit 14000 l angegeben. I Laufe des Jahres wird drei mal nachbefüllt ( zu unterschiedlichen Preisen pro Liter)
Am Jahresende ist ein Restbestand vorhanden. Dieser Restbestand wird bewertet zu einem viel niedrigeren Preis pro Liter (aber atgesaktuell). Dadurch habe ich einen Verlust von fast 500 EUR
Ist das zulässig oder muss der Restbestand anhand einer Mischkalkulation bewertet werden


Danke XXXXX XXXXX
Arthur P. Mattejat
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Im Grunde darf der Restbestand nicht zu Ihrem Nachteil bewertet werden.

Daher ist eine Mischkalkulation vorzunehmen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Details:
Anfangsbestand: 13500 l Wert 10.662,94€ = 0,789E/l
Tanken am 05.11. : 15818l Wert 13434,95€ = 0,85 €/l
am 19.12. 21702l Wert 11225,59€ = 0,51€/l
am 07.04. 16199l Wert 7438,95€ = 0,46€/l
am 28.09. 10566l Wert 5438,84€ = 0,51 €/l

Endbestand (31.10.) 42776l Wert 21159,65 = 0,49€/l

Brennstoffkosten 35009l Wert 27101,62 = 0,77€/l

Würde der Restbestand mit 0,77€/l bewertet, dann hääte er einen Wert von EUR 32.937 und ich bekäme Geld zurück.

Wie wird der Wert für den Endbestand korrekt berechnet ?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Eine konkrete Berechnung kann ich nicht vornehmen.

Sie müssen einfach einen Mittelwert bilden.
raschwerin und 5 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
können Sie, nachdem ich die Antwort akzeptiert und bezahlt habe, eine Berechnung vornehmen bzw. auf Literatur verweisen, die dieses Thema abschliessend behandelt?
Danke XXXXX XXXXX
Mattejat
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Es gibt dazu keine konkrete Regelung im Gesetz.

Da Sie aber als Mieter benachteiligt wären, wenn Sie die Verluste tragen müssten, kann man über §§ 535, 242 BGB argumentieren, da zu Ihren Gunsten beim Verkauf / Rückkauf ein Mittelwert zu bilden ist.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht