So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Wann verj hrt eine monatliche Grundmiete ( Miete ohne Nebenkosten

Kundenfrage

Wann verjährt eine monatliche Grundmiete ( Miete ohne Nebenkosten )
MfG Rouenhoff
[email protected]
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

in Ansehung Ihrer Sachverhaltsschilderung beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

In der Tat ist hier zwischenzeitlich hinsichtlich eines Großteiles der Nachforderung des Vermieters Verjährung eingetreten. Die Verjährungsfrist beträgt 3 Jahre.

Mithin sind zwischenzeitlich alle Forderungen von Februar 2001 bis Dezember 2006 verjährt. Die Nachforderungen für das Jahr 2007 verjähren am 31.12.2010, wenn der Vermieter bis dahin den Anspruch nicht gerichtlich anhängig gemacht hat.

Sie sollten also versuchen, den Vermieter noch ein wenig hinzuhalten.

Es reicht prinzipiell, wenn Sie die Einrede der Verjährung erst im Prozess erheben.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen eine erste rechtliche Orientierung verschaffen. Sollte etwas unklar geblieben sein, fragen Sie bitte nach.

Abschließend darf ich Sie um Akzeptanz meiner Antwort entsprechend den AGB´s des Seitenbetreibers bitten. Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig.

Mit freundlichen Grüßen
troesemeier und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Herr Rösemeier,

vielen Dank für die Beantwortung der gestellten Frage. Tritt Verjährung ein, wenn der Vermieter noch in den nächsten Tagen ein Schreiben absendet, in welchem er seine Forderungen definitiv bekannt gibt oder erst, wenn die Sache seitens des Vermieters bei Gericht durch Mahnbescheid eingereicht wird.

Wenn also der Mahnbescheid in 2011 vorgelegt wird.

MFG Rouenhoff

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

die Verjährung würde nur dann unterbrochen werden, wenn der Vermieter noch bis zum 31.12.2010 24.00 Uhr einen Mahnbescheid bei Gericht beantragt. Die Zustellung kann dann noch im Januar erfolgen und wäre insoweit auch noch fristwahrend. Hier kommt es auf die Antragstellung an.

Ein Schreiben alleine durch den Vermieter reicht nicht aus, um die Verjährung zu unterbrechen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und verbleibe

mit freundlichen Grüßen