So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Sch nen guten Tag, ich vermiete eine Wohnung und wurde im Oktober

Kundenfrage

Schönen guten Tag, ich vermiete eine Wohnung und wurde im Oktober in Kenntnis gesetzt, dass sich Schimmel im Schlafzimmer gebildet hat. Ich habe sofort einen Handwerker eingesetzt, der ihn fachgerecht entfernt und behandelt hat (Putz runter, behandelt, Spezialputz wieder drauf, tapeziert, gestrichen - das auf der gesamten betroffenen Wand). Nun stellt sich der Schimmel wohl wieder ein und man stellt Schadensersatz an mich, da wohl neuwertige Möbel vom Schimmel befallen wären. Außerdem will man eine Etschädigung für die Unannehmlichkeiten, die damit verbunden wären. Zudem hat man mich auf die Möglichkeit der Mietminderung aufmerksam gemacht. Dazu muss ich allerdings sagen, dass noch offene Mietschulden bestehen, die man wohl versucht, damit zu kompensieren. Ende Januar ziehen die Mieter aus. Normale fristgemäße Kündigung. Wie verhalte ich mich richtig? Ich möchte keinen Rechtstreit. Vielen Dank!
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Die Mieter haben einen Anspruch auf Schadenersatz, wenn durch den Schimmel ihre Möbel angegriffen werden. Weiterhin können sie auch die Miete mindern.

Soweit aber ungerechtfertigt Ansprüche geltend gemacht werden, etwa weil der Schimmel durch die Mieter selbst verursacht wurde oder weil die Minderung zu hoch angesetzt wird, haben Sie Ansprüche gegen die Mieter.

Soweit Sie eine Mietkaution der Mieter haben, können Sie nach Beendigung des Mietverhältnisses diese einbehalten und mit den Ansprüchen gegenüber den Mietern aufrechnen.

Das wäre soweit der gängigste und einfachtse Weg.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Nein, leider habe ich keine Kaution eingefordert, da es sich um Verwandschaft handelt. In welcher Höhe kann die Miete gemindert werden?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Die Höhe der Minderung richtet sich nach der tatsächlichen Beeinträchtigung durch den Schimmel. Wenn es nur kleinere unerhebliche Flecken sind, kann man etwa 10 % mindern.

Bei großem Befall aber auch bis zu 100 %.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Schadenersatzforderungen: Gibt es auch da einen Richtwert? Neuwertpreis? Und fallen Gegenstände, die im Keller gelagert wurden auch darunter?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Im Keller muss man immer mit Feuchtigkeit und Schimmel rechnen. Wenn dort eingelagerte Sachen Schaden nehmen, haften Sie nicht.

Bei Möbeln in der Wohnung muss man schauen, ob man diese reinigen kann oder neu anschaffen muss. Dann ist der Zeitwert zu nehmen.
raschwerin und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für die schnellen und informativen Antworten.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gern, alles Gute.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht