So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Diplom Jurist
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Im Bereich Mietrecht habe ich schon mehrere Mandate betreut.
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Werte Damen und Herren, wir sind eine Fam. mit 3 im Haushalt

Kundenfrage

Werte Damen und Herren,
wir sind eine Fam. mit 3 im Haushalt lebenden Kindern und wohnen seit 3 Jahren in einer Doppelhaushälfte zur Miete. Nun will unser Vermieter das Haus an seine Schwester mit Mann verkaufen. Besteht dann das Recht auf Eigenbedarf für den Käufer? Wie lang ist in dem Fall unsere Zeit eine passende Wohnung/ Haus zu finden? Was passiert , wenn wir kein Haus in der Kündigungsfrist von 3 Monaten finden? Steht uns eine Entschädigung zu, denn wir wollen nicht ausziehen und müssen dann. Damit sind Kosten verbunden, wer muß dafür aufkommen? Kann Ich als Mieter die von uns durchgeführten Investitionen ins Miethaus verlangen vom neuen Besitzer? z.B. Fliesen der Küche , Elektroinstalationen in der Küche etc. Wir danken für die Hilfe. Mit freundlichen Grüßen D.Hähnel
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,





vielen Dank für Ihre Anfrage .

Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:



Nun will unser Vermieter das Haus an seine Schwester mit Mann verkaufen. Besteht dann das Recht auf Eigenbedarf für den Käufer?



Grundsätzlich schreibt das Gesetz vor, das durch einen Verkauf das Mietverhältnis nicht beendet wird und auch nicht gekündigt werden kann. Insoweit gilt der Grundsatz „ Kauf bricht nicht Miete“, vgl. § 566 BGB.



Eine Ausnahme hiervon stellt aber das Sonderkündigungsrecht wegen Eigenbedarfs gemäß § 573 c BGB dar. Sofern auf Seiten der Käufer ein Grund für den Eigenbedarf vorliegt, wäre auch eine Eigenbedarfskündigung theoretisch möglich.



Wie lang ist in dem Fall unsere Zeit eine passende Wohnung/ Haus zu finden?



Sie haben hier genau so lange Zeit, wie ihre Kündigungsfrist ist. Sollten Sie noch nicht länger als fünf Jahre dort wohnen beträgt ihre Kündigungsfrist drei Monate zum Monatsende



Was passiert , wenn wir kein Haus in der Kündigungsfrist von 3 Monaten finden?



In diesem Fall hätten sie leider kein Recht länger in der Wohnung zu bleiben, sofern ein nachweisbarer Grund für den Eigenbedarf vorliegt.



Steht uns eine Entschädigung zu, denn wir wollen nicht ausziehen und müssen dann. Damit sind Kosten verbunden, wer muß dafür aufkommen?



Eine Entschädigung steht ihnen nicht zu, sofern die Kündigung gerechtfertigt ist, also der Eigenbedarf nachweisbar vorliegt. Eine Entschädigung für den nur bei einem Schadensersatzanspruch greifen. Ein Schadensersatzanspruch setzt aber immer ein rechtswidriges Verhalten voraus.



Das Ausüben eines Sonderkündigungsrecht stellt aber grundsätzlich kein rechtswidriges Verhalten dar, so dass sie auch keinen Entschädigungsanspruch hätten und die Kosten für den Umzug alleine tragen müssten. Um die Sache aber zu vereinfachen könnten Sie sich diesbezüglich mit ihrem Vermieter in Verbindung setzen und nachfragen.



Kann Ich als Mieter die von uns durchgeführten Investitionen ins Miethaus verlangen vom neuen Besitzer? z.B. Fliesen der Küche , Elektroinstalationen in der Küche etc. Wir danken für die Hilfe.



Sie können hier eine gewisse Erstattung verlangen, allerdings nicht vom neuen Besitzer, sondern vom jetzigen Eigentümer zum jetzigen Zeitpunkt. Sollte das Eigentum an dem Haus endgültig auf den neuen Erwerber übertragen worden seien, könnten sie von diesem eine Erstattung verlangen.





Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!



Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.



Eine kostenlose Rechtsberatung ist zum einen von dieser Plattform nicht beabsichtigt und zum anderen nach deutschem Berufsrecht grundsätzlich nicht zulässig. Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.



Eine Akzeptierungspflicht besteht auch dann, wenn die Antwort Ihnen vom Ergebnis nicht zusagt. Die Zufriedenheit bedeutet vielmehr, dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.



Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über meine E-Mail-Adresse oder die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Dienstagvormittag



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven [email protected]
Fax.0471/140244




Danjel Newerla und 2 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Vielen Dank XXXXX XXXXX werde ich eine Investitionsliste dem Vermieter zukommen lassen.

Viele Grüße aus Sachsen

D.Hähnel

Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr gern geschehen. Beachten Sie aber bitte, dass sie bezüglich den von ihnen eingebrachten Gegenständen lediglich den Zeitwert ersetzt verlangen können.

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven [email protected]
Fax.0471/140244


Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht