So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Darf der Vermieter ohne Mahnung Fristlos k nidgen

Kundenfrage

Darf der Vermieter ohne Mahnung Fristlos künidgen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:


ob eine fristlose Kündigung ohne vorhergehende Mahnung rechtswirksam ist, hängt von den Umständen und vorgetragenen Kündigungsgründen ab.

Jede Vertragspartei kann das Mietverhältnis aus wichtigem Grund fristlos kündigen. ( § 543 BGB). Dies gilt für alle Mietverträge, auch für befristete Verträge oder Zeitmietverträge. Besteht der wichtige Grund in einer Verletzung einer Pflicht aus dem Mietvertrag so ist die Kündigung in aller Regel aber erst nach erfolglosem Ablauf einer zur Abhilfe bestimmten angemessenen Frist zulässig ( § 543 Abs. 3 Satz 1 BGB). Eine sofortige Kündigung wegen einer Vertragsverletzung ohne vorherige Abmahnung - also ohne dass der Gegegner die Chance erhält etwas zu ändern - ist die absolute Ausnahme. In der Praxis ist unbedingt dazu zu raten, der Kündigung immer eine Abmahnung mit Fristsetzung vorausgehen zu lassen.

Wenn Sie mir also noch ergänzende Angaben zum Sachverhalt machen, kann ich den Sachverhalt eingehender prüfen.

Mit freundlichen Grüßen
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:


ob eine fristlose Kündigung ohne vorhergehende Mahnung rechtswirksam ist, hängt von den Umständen und vorgetragenen Kündigungsgründen ab.

Jede Vertragspartei kann das Mietverhältnis aus wichtigem Grund fristlos kündigen. ( § 543 BGB). Dies gilt für alle Mietverträge, auch für befristete Verträge oder Zeitmietverträge. Besteht der wichtige Grund in einer Verletzung einer Pflicht aus dem Mietvertrag so ist die Kündigung in aller Regel aber erst nach erfolglosem Ablauf einer zur Abhilfe bestimmten angemessenen Frist zulässig ( § 543 Abs. 3 Satz 1 BGB). Eine sofortige Kündigung wegen einer Vertragsverletzung ohne vorherige Abmahnung - also ohne dass der Gegegner die Chance erhält etwas zu ändern - ist die absolute Ausnahme. In der Praxis ist unbedingt dazu zu raten, der Kündigung immer eine Abmahnung mit Fristsetzung vorausgehen zu lassen.

Wenn Sie mir also noch ergänzende Angaben zum Sachverhalt machen, kann ich den Sachverhalt eingehender prüfen.

Mit freundlichen Grüßen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht