So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16948
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo ,hab da mal eine Frage , ich habe meine Wohnung imOktober

Kundenfrage

Hallo ,hab da mal eine Frage , ich habe meine Wohnung imOktober gekündigt müsste dann laut Kündigungsfrist zum 1.1.2011 ausziehen. Würde aber schon zum 1.12.10 ausziehen,habe Flyer verteilt wegen Nachmietersuche, und Vermieter hat es in die Zeitung getan,darauf waren 14 eventuelle Nachmieter zum anschauen da. Reicht die Anzahl um aus der Wohnung zu ziehen ohne das ich Miete zahlen muss? Ausserdem habe ich feuchte Wände die durch ein kaputten Dichtungsring in der Dusche verursacht sind. Der Estrich ist voll gelaufen und die Wände haben das Wasser gezogen. Ausserdem haben wir in den letzten 2 Jahren 2 Abmahnungen vom Vermieter bekommen,da die Miete 10 Tage zu spät auf sein Konto wahr. Ich will daraus können sie mir bitte helfen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Es gibt keine gesetzlich vorgeschriebene Anzahl an potentiellen Nachmietern, die man suchen muss. Aber in Ihrem Fall haben Sie Ihrer Pflicht genüge getan und werden sicher zum gewünschten Termin ausziehen können.

Die feuchten Wände und die Abmahnungen können eventuell eine fristlose Kündigung rechtfertigen.

Wenn der Vermieter Sie nicht zum 01.12. gehen lässt, kündigen Sie aus den genannten Gründen fristlos.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke XXXXX XXXXX und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht