So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 3506
Erfahrung:  zertifizierter Testamentsvollstrecker
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

Ich bin vor 8Jahren in eine Wohnung mit Parkettboden gezogen.Beim

Kundenfrage

Ich bin vor 8Jahren in eine Wohnung mit Parkettboden gezogen.Beim Einzug war der Boden schon sichtlich bewohnt ( Kratzer und Flecken ). Im Frühjahr 2010 habe ich meinen Vermieter darüber informiert das sich die Versiegelung auflöst und etwas getan werden sollte. Er hat den Zusatand anschauen lassen die entssprechenden Stellen wurden fotographiert. Lange kam keine Reaktion bis ich heute eine Kündigung wegen Eigenbedarf bekam mit dem Vermerk der Boden wird nach Auszug auf meine Kosten renoviert wegen grobfahrlässiger und unsachgemäßer Behandlung.
Muß ich das zahlen???
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworte.

Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen, so dass die Beratung innerhalb dieses Forums lediglich eine erste rechtliche Orientierung in der Sache darstellt und keinesfalls den Gang zu einem Kollegen vor Ort ersetzen kann.

Darüber hinaus mache ich Sie darauf aufmerksam, dass eine kostenlose Rechtsberatung nach deutschem Recht unzulässig ist. Mit der Beantwortung Ihrer Anfrage auf dieser Plattform sind Sie zur Zahlung des von Ihnen ausgelobten Einsatzes verpflichtet, da insoweit ein Rechtsberatungsvertrag zustande gekommen ist. Auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers wurden Sie ausdrücklich hingewiesen und diese wurden von Ihnen akzeptiert.

Dies vorausgeschickt wird das Folgende ausgeführt:


Führt ein Vermieter eine notwendig gewordene Instandsetzung eines Parkettbodens durch, die infolge vertragsgemäßen Gebrauchs durchgeführt wird, ist das Sache des Vermieters.

Der Vermieter muss Ihnen nachweisen, dass Sie den Parkettboden durch vertragswidrigen Gebrauch beschädigt haben. Kleine Kratzer etc. sind in diesem Zusammenhang allerdings nicht maßgeblich.

Nach Ihrem Sachvortrag ist es wahrscheinlicher, dass Sie keine Zahlung leisten brauchen. Wenn Sie darüber hinaus darlegen und beweisen können, dass Sie im Frühjahr 2010 den Vermieter über die Auflösung der Versiegelung in Kenntnis gesetzt haben, besteht nach meiner vorläufigen Bewertung kein Anspruch des Vermieters.

Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte. Wenn Ihre Anfrage beantwortet wurde, bitte ich meine Antwort zu akzeptieren. Dies erfolgt in der Weise, in dem Sie auf den grünen Button „Akzeptieren“ klicken.

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn Sie keine Nachfrage mehr haben, mögen Sie meine Antwort bitte akzeptieren, um die Beratung abzuschließen. Dies erfolgt in der Weise, in dem Sie auf den grünen Button "Akzeptieren" klicken.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht