So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 21817
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, meine frage ist folgende.. wir sind offiziel seit

Kundenfrage

Hallo,
meine frage ist folgende..
wir sind offiziel seit 01.08.2010 mieter eines kleinen hauses.. Stark renovierungsbedürftig.. der vermieter hatte uns zugesagt, noch die böden zu erneuern, den balkon über dem badezimmer zu erneuern, das kein wasser mehr ins bad tropft, den zugehörigen schuppen leerzuräumen, schlafzimmer und büro verputzen zu lassen, treppenhaus verputzen zu lassen, und die 2te eingangstür durch ein fenster zu ersetzen, da es zieht..
nun sind fast 2 monate vergangen und alles was bisher geschah sind der putz in schlafzimmer und büro.. bei dem wir selbst mehr gemacht haben als der maurer selbst. wir haben den total verwilderten garten hergerichtet und den schutt, der dem vermieter gehört vorn in die einfahrt gelegt.. er wollte es bereits vor einem monat entsorgen.. nun kommt bereits ungeziefer und wir sehen es fast nicht ein die miete zu bezahlen.. dürfen wir das?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Kunden,

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich auf der Grundlage Ihrer Angaben wie folgt Stellung nehme.

Grundsätzlich ist Ihr Vermieter verpflichtet, die vermietete Wohnung in einem vertragsgemäßen Zustand zu erhalten. Sämtliche Maßnahmen der Instandsetzung und Instandhaltung treffen folglich Ihren Vermieter (§ 535 Absatz 1 BGB). Die von Ihnen im Einzelnen geschilderten Mängel stellen Mängel der Mietsache dar, zu deren Beseitigung Ihr Vermieter verpflichtet ist.

Die Erfüllung dieser Pflichten obliegt Ihrem Vermieter als vertragliche Hauptpflicht. Ist Ihr Vermieter mit der Erfüllung dieser Pflichten in Verzug, stehen Ihnen folgende Recht zu.

1.) Sie können zunächst von einem entsprechenden Mietminderungsrecht Gebrauch machen (§ 536 BGB). Die Mietminderung steht Ihnen gegebenenfalls auch rückwirkend zu - jedenfalls von dem Zeitpunkt an, da der jeweilige Mietmangel erstmals aufgetreten ist. Die Höhe der Mietminderung ist dabei von den Umständen des Einzelfalls und der Beeinträchtigung des Wohnwerts abhängig.

Zu Ihrer Orientierung nachfolgende Übersichten:

http://www.relaw.de/recht/mietrecht/urteile/9-mietminderung-urteile-mietrecht/11-uebersicht-wie-viel-mietminderung-ist-angemessen.html

http://www.redmark.de/inhalt/mietminderung.html

Insbesondere die durch die nicht ersetzten Fenster bedingte Zugluft, der nicht entsorgte Schutt und der drohende Ungezieferbefall dürften Sie insoweit zu einer Mietminderung berechtigen. Je nach Intensität der Beeinträchtigung dürfte sie sich im Bereich zwischen 10-15% bewegen, im Falle eines nachhaltigen Ungezieferbefalls deutlich höher.

2.) Darüber hinaus haben Sie gemäß § 536a BGB das Recht, die aufgetretenen Mietmängel im Wege der Selbstvornahme - gegebenenfalls durch Einschaltung externer Fachbetriebe - beseitigen zu lassen. Die hierdurch entstehenden Kosten hat der Vermieter zu tragen, weil er mit der Erfüllung seiner diesbezüglichen Verpflichtung seit langem im Verzug ist.

Sie sollten Ihren Vermieter auf die klare Rechtslage hinweisen und ihm zur nunmehrigen Erfüllung seiner Vermieterpflichten eine Frist von maximal 14 Tagen setzen. Lässt der diese Frist ungenutzt verstreichen, sollten Sie die Mängel auf Kosten des Vermieters beseitigen lassen.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Fragen Sie bei Unklarheiten gerne nach. Haben Sie dagegen keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Beste Grüße
Krsitian Hüttemann
Rechtsanalt
(postulationsfähig bei sämtlichen Amts-, Land- und Oberlandesgerichten)
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Kunde,

ich darf höflichst an die Akzeptierung der Ihnen erteilten Rechtsauskunft erinnern.



Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
(postulationsfähig bei sämtlichen Amts-, Land- und Oberlandesgerichten)
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Kunde,

ich darf höflichst an die Akzeptierung der Ihnen erteilten Rechtsauskunft erinnern.



Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
(postulationsfähig bei sämtlichen Amts-, Land- und Oberlandesgerichten)

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht