So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 3586
Erfahrung:  Langjährige Praxis im Miet- & WEG-Recht
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

gilt das auch f r einen im jahr 1997 abgeschlossenen mietvertrag

Kundenfrage

gilt das auch für einen im jahr 1997 abgeschlossenen mietvertrag für eine
neubauwohnung, die der mieter zum august 2010 kündigt?
Dürfen die kosten für die erneuerung der toilette und reparaturarbeiten an
fenstergriffen geltend gemacht werden?
Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort
e. karle
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 6 Jahren.

Vielen Dank für Ihre Frage, zu der ich aufgrund Ihrer Angaben gerne informatorisch Auskunft gebe wie folgt.

Der Vermieter ist verpflichtet, notwendige Instandsetzungsarbeiten im Mietobjekt durchzuführen. Die Kosten dafür dürfen nicht vom Mieter ersetzt verlangt werden.

HInsichtlich der Erneuerung der Toilette ist möglicherweise an eine Mieterhöhung zu denken, wenn es sich um ene Modernisierungsmaßnahme handelt.


Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Unvollständige Antwort.
Meine frage bezog sich auf einen 1997 geschlossenen
mietvertrag für eine neubauwohnung. der mieter zog
1997 ein und jetzt augut 2010 aus.
das urteil ist von 2007.
wer muß kosten für erforderliche repaturen bezahlen?
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 6 Jahren.


Die Kosten für Reparaturen muss der Mieter dann tragen, wenn er die Schäden verursacht hat. Handelt es sich dabei aber um normale Wohnabnutzung, dann hat der Vermieter die Schäden zu zahlen.

Aber geben Sie mir bitte ein bisschen mehr Informationen. Was für ein Urteil meinen Sie?

Verändert von rakrueger am 10.09.2010 um 13:06 Uhr EST
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
BGH VIII ZR 316/06 Urteil 12.09.07
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 6 Jahren.

Danke für den Nachtrag.

Ihre Frage zielt demnach darauf ab, ob der Mieter Schönheitsreparaturen durchzuführen hat. Dies hängt davon ab, was hierzu im Mietvertrag geregelt worden ist.

Es kommt dabei auf den Wortlaut der Klausel im Mietvertrag an, die die Schönheitsreparaturen regelt. Falls dieser Wortlaut nicht den Anfordernissen entspricht, die der BGH in dem von Ihnen zitierten Urteil festgelegt hat, dann sind die Klauseln unwirksam mit der Folge, dass der Mieter keine Schönheitsreparaturen durchzuführen hat.

Unzulässig ist demnach eine Pflicht zur Endrenovierung, wenn diese unabhängig vom Zeitpunkt der letzten Renovierung sowie vom Zustand der Wohnung erfüllt werden muss. Falls sich ein solcher Passus in Ihrem Mietvertrag findet, muss der Mieter tatsächlich keine Schönheitsreparaturen erbringen.

Anhand es Alters des Mietvertrages lässt sich nicht bestimmen, wie die Schönheitsreparaturen geregelt sind. Es gibt unterschiedliche Formulare für Mietverträge.


Verändert von rakrueger am 10.09.2010 um 14:00 Uhr EST
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 6 Jahren.

Bitte vergessen Sie nicht, die Antwort zu akzeptieren, falls Sie keine Verständnisfragen mehr haben. Danke.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht