So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.
RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 7709
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

Ich mu aus meiner jetzigen Wohnung(Einzug 1986) wegen Eigenbedarf

Kundenfrage

Ich muß aus meiner jetzigen Wohnung(Einzug 1986) wegen Eigenbedarf ausziehen. Er hatte mir ca. ein halbes Jahr dafür Zeit gegeben. Ich habe eine entsprechende Wohnung gefunden.
Weil es biß zum 31.08.2010 sehr knapp mit dem Umziehen wird ,habe ich ihn darum gebeten ein paar Tage länger , die alte Wohnung bis zum 5.09.2010 zu benutzen.Er möchte aber von mir die komplette Monatsmiete überwiesen haben. Ist das erlaubt ?
Des weiteren möchte er , das ich in der kompl. Wohnung die Tapeten , Laminat und PVC- Böden entferne. Im meinen Mietvertrag steht, das die Wohnung Sauber und Besenrein übergeben werden muß.
Wie muß ich mich verhalten. Der Vermieter hat die Wohnung dieses Jahr im Mai bei einer Versteigerung erworben.
Desweiteren verwehrt er mir die Kaution , mit dem Argument er habe keine erhalten.
Ich wäre Ihnen Dankbar , wenn Sie mir Antworten würden!

Mit freundlichen Grüßen

Claudia Becker
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,


vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:


Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen muss ich Sie darauf aufmerksam machen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nach deutschem Recht unzulässig ist. Mit der Beantwortung Ihrer Anfrage auf dieser Plattform sind Sie zur Zahlung des von Ihnen ausgelobten Einsatzes verpflichtet. Auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers wurden Sie ausdrücklich hingewiesen und von Ihnen akzeptiert.

 

Die Kündigungsfrist beträgt hier aufgrund der Mietdauer neun Monate und nicht sechs Monate. Soweit Sie nicht zum 31.08, sondern erst zum 05.09 ausziehen können, kann der Vieter die Monatsmiete für September komplett einfordern.

 

Das Entfernen des Fussboden ist nicht Aufgabe des Mieters und somit ist diese Forderung nicht berechtigt. Gleiches gilt für Tapete auch wenn diese grds. unter die Schönheitsreparaturen fällt. Jedoch ist lt. Ihrem Mietvertrag eine besenreine Übergabe geschuldet und nicht renoviert. Auch diese Forderung ist unberechtigt.

 

Schließlich hat der Vermieter auch die Kaution auszuzahlen. Das er diese nicht erhalten hat, muss er mit dem vormaligen Eigentümer klären. Sie haben daher einen Anspruch gegen den Vermieter auf Auszahlung der Kaution.

 

Viele Grüße

 

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.
Denken Sie bitte noch daran die Antwort auf Ihre Fragen zu akzeptieren.

Vielen Dank!
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.
Denken Sie bitte noch daran die Antwort auf Ihre Fragen zu akzeptieren.

Vielen Dank!
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

bislang haben Sie meine Antwort auf Ihre Frage noch nicht akzeptiert. Ich darf Sie bitten, dies umgehend nachzuholen, da erst durch die Akzeptanz Ihre Zahlung erbracht wird.

Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig und auch von dieser Plattform nicht beabsichtigt.

Wenn Sie keine Probleme oder Nachfragen haben, schließen Sie Ihre Frage durch die Akzeptanz meiner Antwort ab.

Vielen Dank!

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

bislang haben Sie meine Antwort auf Ihre Frage noch nicht akzeptiert. Ich darf Sie bitten, dies umgehend nachzuholen, da erst durch die Akzeptanz Ihre Zahlung erbracht wird.

Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig und auch von dieser Plattform nicht beabsichtigt.

Wenn Sie keine Probleme oder Nachfragen haben, schließen Sie Ihre Frage durch die Akzeptanz meiner Antwort ab.

Vielen Dank!

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

bislang haben Sie meine Antwort auf Ihre Frage noch nicht akzeptiert. Ich darf Sie bitten, dies umgehend nachzuholen, da erst durch die Akzeptanz Ihre Zahlung erbracht wird.

Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig und auch von dieser Plattform nicht beabsichtigt.

Wenn Sie keine Probleme oder Nachfragen haben, schließen Sie Ihre Frage durch die Akzeptanz meiner Antwort ab.

Vielen Dank!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht