So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.

RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 24911
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

mein damaliger Vermieter hat in meinem Mietsvertrag(Staffelmiete)

Kundenfrage

mein damaliger Vermieter hat in meinem Mietsvertrag(Staffelmiete) eine Renovierungskostenvorschusspauschale in höhe von 75€ festgelegt,mit der Begründung bzw Rechtfertigung : das Sozialhilfeempfänger generell Unrenoviert ausziehn!Ich mußte dieses auch gesondert vom Hauptvertrag Unterschreiben und bestätigen,daß diese Pauschale mit aufs Mietskonto einzuzahlen ist und bei Auszug rückerstattet wird,jedoch nur wenn die Whg. im renovierten Zustand abgenommen wurde.Werden Mängel festgestellt,werden die enstandenen Kosten dafür abgezogen.Meine Miete setzt sich seit Sept.2004 wie folgt zusammen:Staffel-kaltmiete,Bk,Heiz-u.Warmwasserkosten,Nk und dem Renovierungsvorschuß!Die Hausverwaltung hat gewechselt da die Eigentümer verkauft haben,daß war vor etwa über ein Jahr!Zur diesjährigen Bk-Abrechnug erhielt ich auch meine Mietserhöhung,da die Bk-Kosten gestiegen sind.Aus dem Schreiben der Mietserhöhung stellte ich fest,daß nur die Bk-kosten erhöht wurden!KaltMiete blieb,Hk.-Wwk.und Nkfür Be.u.Entwässerung keine Erhöhung!Obwohl nicht mit aufgeliestet ist der R.-Vorschuß immer noch inbegriffen.Wie verhält es sich denn nun mit der R.-Vorschuß,da ja diese 75€ für Renovierung mtl. zur Miete gezahlt werden.In Prinzip kommt es mir wie eine zweite Mietkaution vor,blos mit dem Unterschied das die Mietkaution auf einem gesonderten MietkautionsKonto ist,wo mir auch mitgeteilt wurde das ich den R.-Vorschuß aufs Mieterkonto zu zahlen habe,da ich Vorschlug den Betrag dann dem Mietskautionskto. zu zuweisen!Da seit meinem Einzug viele Gesetze bezüglich der Renovierungsklausel geändert wurden,wie ist denn da meine Rechtslage?Muß eventuell der Mietsvertrag geändert werden?Bekomme oder kann ich einen Teil der bereits gezahlten Beträg wider einfordern? Jezt schon ein Dank, MfG Cornelia T. aus Berlin
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Was Sie mir hier schildern (Rückerstattung nach Ende der Mietzeit, ist nichts anderes als eine verkappte Mietkaution, weil es ja nicht anderes ist, als eine Sicherheitsleistung für den Vermieter. Entsprechend hat auch das AG Köln entschieden (AG Köln, Urteil v. 16.7.1985, 12 C 365/84, WuM 1986, 336). Es sind weder Betriebskosten noch Mietzahlungen.

Wie Sie sicherlich wissen, darf die zu leistende Mietkaution das Dreifache der zu zahlenden Monatsmiete nicht übersteigen.Diese Begrenzung gilt für jede Form der Sicherheit, nicht nur für Barkautionen. Da Sie bereits eine Mietkaution geleistet haben, verstößt diese Vereinbarung gegen § 551 BGB.

Sie sollten den neuen Eigentümer beziehungsweise die Hausverwaltung darauf hinweisen, dass Sie eine zweite Mietkaution nicht zu zahlen haben, die Zahlung der 75 EUR einstellen und die bereits gezahlte Summe zurückfordern.

Was nun Ihre Renovierungsklausel betrifft, so kommt es auf das Alter Ihres Mietvertragsformulars an.

Findet sich in Ihrem Vertrag ein starrer Fristenplan für die Renovierung, wie etwa:

„für Küchen, Bäder und Duschräume drei Jahre,

für Wohn- und Schlafräume, Flure, Dielen und Toiletten fünf Jahre und

für andere Nebenräume sieben Jahre.”

 

So müssen Sie nicht renovieren.

 

Wird die Formulierung jedoch ergänzt durch Begriffe wie "in der Regel" oder "bei Bedarf" so ist die Renovierungsklausel wirksam.

 

 

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

 

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt



Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ich bitte meine Frage zu akzeptieren und mich somit für meine Arbeit zu bezahlen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Ratsucher,

ich bitte meine Antwort nunmehr zu akzeptieren und mich damit für meine Arbeit zu bezahlen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ich bitte meine Frage zu akzeptieren und mich somit für meine Arbeit zu bezahlen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1412
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1412
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1183
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    2126
    Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RARobertWeber/2012-7-13_12241_RobertWeberKleinJA501.64x64.JPG Avatar von RARobertWeber

    RARobertWeber

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    591
    Zweites juristisches Staatsexamen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    523
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HH/hhvgoetz/2012-9-26_165512_DSC05932KopieKopie.64x64.JPG Avatar von hhvgoetz

    hhvgoetz

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    201
    Rechtsanwalt, LL.M. in International Trade Law (Newcastle upon Tyne, UK)
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HS/hsvrechtsanwaelte/2011-8-10_5588_passbilddaniel104539mittel.64x64.jpg Avatar von hsvrechtsanwaelte

    hsvrechtsanwaelte

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    191
    Mitglied der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht