So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.
RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 7709
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

Hallo. Hab da mal eine Frage. Und zwar sind wir am 1.6.2009

Kundenfrage

Hallo.
Hab da mal eine Frage. Und zwar sind wir am 1.6.2009 in eine Wohnung gezogen. Im Mietvertrag steht folgende Klausel: Die Parteien verzichten wechselseitig für die Dauer von drei Jahren auf ihr Recht zur Kündigung dieses Mietvertrages. Nach Ablauf von drei Jahren läuft das Mietverhältnis auf unbestimmte Zeit und kann mit der gesetzlichen Frist gekündigt werden. Eine Kündigung ist erstmal nach Ablauf eines Zeitraumes von drei Jahren mit der gestzlichen Frist zulässig. Von dem Verzicht bleibt das REcht beider Parteien zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund und zur außerordentlichen Kündigung mit gestzlicher Frist unberührt.
Doch leider haben mein Partner und ich uns getrennt. Und es wäre eine zumutung für mich noch 2 Jahre in dieser WOhnung mit ihm zu bleiben. Alleine kann ich mir diese Wohnung jedoch nicht leisten. Gibt es eine Möglichkeit hier rauszukommen?
Wenn ja wie?
mfg Susann
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen muss ich Sie darauf aufmerksam machen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nach deutschem Recht unzulässig ist. Mit der Beantwortung Ihrer Anfrage auf dieser Plattform sind Sie zur Zahlung des von Ihnen ausgelobten Einsatzes verpflichtet. Auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers wurden Sie ausdrücklich hingewiesen und von Ihnen akzeptiert.

Aufgrund der eingetretenen Veränderung besteht nur die Möglichkeit, dass Ihr Vermieter Sie aus dem Mietvertrag entläßt und diesen mit Ihrem Partner alleine fortführt.

Eine weitere Möglichkeit wäre den Vertrag einvernehmlich aufzuhaben ggfs. gegen Stellung eines Nachmieters. Hierfür ist allerdings die Mitwirkung des Vermieters erforderlich.

Eine andere Möglichkeit besteht leider nicht. Sie können zwar ausziehen, haften aber weiterhin für die Mietzahlung, wenn Sie sich mit dem Vermieter nicht einigen.

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

bislang haben Sie meine Antwort auf Ihre Frage noch nicht akzeptiert. Ich darf Sie bitten, dies umgehend nachzuholen, da erst durch die Akzeptanz Ihre Zahlung erbracht wird.

Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig und auch von dieser Plattform nicht beabsichtigt.

 

Wenn Sie keine Probleme oder Nachfragen haben, schließen Sie Ihre Frage durch die Akzeptanz meiner Antwort ab.

 

Vielen Dank!
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.
Denken Sie bitte noch daran die Antwort auf Ihre Frage zu akzeptieren.

Vielen Dank!
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.
Denken Sie bitte daran die Antwort auf Ihre Frage zu akzeptieren.

Vielen Dank!
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn es keine Probleme gibt, akzeptieren Sie bitte meine Antwort.

Vielen Dank!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht