So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

ich habe ein m bliertes zimmer angemietet,mit einem jahresvertrag,jetzt

Kundenfrage

ich habe ein möbliertes zimmer angemietet,mit einem jahresvertrag,jetzt war der mieter aber ohne mein wissen und meine zustimmung,in meiner abwesenheit in dem zimmer.zum einen ist meine frage darf er das und zum anderen,hat er auch noch anzügliche bemerkungen gemacht,bei seiner frau liefe eh nichts mehr ob wir nicht mal ausgehen wollen.
darf ich fristlos kündigen?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

 

der Beantwortung Ihrer Frage stelle ich folgendes voran:

 

Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen in Deutschland bin ich gehalten, darauf hinzuweisen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nicht erlaubt ist. Sie haben die AGB des Portalbetreibers zur Kenntnis genommen, so dass ich davon ausgehe, dass Sie bereit sind, eine angemessene Vergütung für die untenstehende Beantwortung durch Akzeptieren zu bezahlen. Das vorangestellt möchte ich im weiteren darauf hinweisen, dass es im Rahmen dieses Mediums nur möglich ist, eine mehr oder weniger allgemein gehaltene Antwort zu geben, da ich weder Einblick in Unterlagen, noch ein eingehendes Gespräch zur Sachverhaltsaufklärung führen kann. Die untenstehende Antwort dient daher der ersten rechtlichen Orientierung bzw. der Verschaffung eines angemessenen Überblicks über die rechtliche Situation und kann und soll keinesfalls die Einholung rechtlichen Rates vor Ort ersetzen.

 

Ihre Frage beantworte ich wie folgt:

 

Dies allein dürfte für eine fristlose Kündigung nicht ausreichen.

 

Sie haben aber Anspruch darauf, dass der Vermieter Ihre Privatsphäre wahrt, sprich nicht ohne Ihre ausdrückliche Erlaubnis Ihr Zimmer betritt. Sie können hier sogar Besitzschutzrechte geltend machen und eine Unterlassungsverfügung erwirken.

 

Im Zweifel sollten Sie versuchen, mit dem Vermieter eine Einigung über die Aufhebung des Mietvertrages zu schließen.

 

 

 

Ich hoffe, Ihnen im Rahmen dieses Mediums einen angemessenen Überblick über die rechtliche Situation verschafft zu haben.

 

Bitte vergessen Sie nicht meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten. Falls Sie eine Nachfrage haben stehe ich sodann gern zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

troesemeier und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
und die unsittlichen bemerkungen,das er doch gern mal mit mir ausgehen wolle weil bei seiner frau nichts mehr läuft muß ich mir auch gefallen lassen?ich kann keine nacht mehr ruhig schlafen aus angst das er plötzlich im zimmer steht!
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 7 Jahren.
Auch wenn ich Sie durchaus verstehen kann, reicht dies für eine fristlose Kündigung leider nicht aus. Im Wiederholungsfall sollten Sie eine entsprechende Unterlassungserklärung abfordern bzw. eine einstweilige Verfügung gegen den Vermieter erwirken. Es tut mir leid, dass ich Ihnen keine bessere Nachricht geben kann. Versuchen Sie mit der Ehefrau des Vermieters zu sprechen, vielleicht ist mit Ihr zusammen eine einvernehmliche Lösung möglich. Sollte der Vermieter Ihnen weiter nachstellen, können Sie eine Strafanzeige wegen Stalkings erstatten. Sollte er ohne Ihre Erlaubnis Ihr Zimmer betreten können Sie ihn wegen Hausfriedensbruch anzeigen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht