So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 17058
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo, ich habe meine Nebenkostenabrechnung erhalten und soll

Kundenfrage

Hallo, ich habe meine Nebenkostenabrechnung erhalten und soll für einen leerstehende und nicht benutze Wohnung für den Zeitraum von 2 Monaten ca 300 Euro nachzahlen.Die Betriebskosten wurden geschätz und so wie ich es vermute wurde für mich der höchstmögliche Verbrauch geschätz. Ich habe nachweislich in der Wohnung nicht gelebt und auch keine Heizung oder so betrieben.Was kann ich dagegen tun?

MfG
Sirko Bahner
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Die Betriebskosten dürfen nicht geschätzt werden. Es müssen entsprechende Ablesungen etc. vorliegen.

Sie sollten widersprechen.
raschwerin und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wie sollte so ein Wiederspruch den Aussehen?Haben Sie eventuelle Musterbriefe oder kann ich Sie dafür auch in Anspruch nehmen?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Formlos, einfach:

Widerspruch gegen Abrechnung vom ...

Begründung:

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
kann ich den als Beründung schreiben: Die Betriebskosten dürfen nicht geschätzt werden. Es müssen entsprechende Ablesungen etc. vorliegen.
Wie würde es dann weiter gehen?Ich muss doch bestimmt einen Nachweis bringen.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ja.

Der Vermieter kann eine Nachzahlung nur verlangen, wenn er dies alles nachweisen kann.

Solange müssen Sie nichts machen und zahlen.