So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 17047
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.
Miet- & WEG-Recht

Dagobert R. Forner - Dipl. Ing. --- 50169 Kerpen Horrem; Zum

Werhahn 2
Habe einen Mieter... Mehr anzeigen
Werhahn 2
Habe einen Mieter - Fam. Ludwig - hat mich wegen zuviel Miete verklagt und bereits Recht bekommen. Jetzt steht eine Kündigung an zum 31.Aug. d.J. Diese Kündigung ist bereits vom Gericht bestätigt. Bisher hat mich Frau Rechtsanwalt Heike Eckert - 50931 Köln Stadtwaldgürtel 62 Tel. XXXXXXXXXXX - vertreten. Sie hat ohne Begründung niedergelegt. Würden Sie mich gegebenenfalls vor Gericht vertreten?
Grüße Dagobert R. Forner
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Weniger anzeigen
Stellen Sie Ihre Eigene Miet- & WEG-Recht Frage
hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen in Deutschland bin ich gehalten, darauf hinzuweisen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nicht erlaubt ist. Sie haben die AGB des Portalbetreibers zur Kenntnis genommen, so dass ich davon ausgehe, dass Sie bereit sind, eine angemessene Vergütung für die untenstehende Beantwortung durch Akzeptieren zu bezahlen.


Sie sollten einen Anwalt vor Ort nehmen. Im Rahmen dieser Erstberatung ist keine Vertretung möglich.

Rechtsanwalt Heinz Wolfgang Lemke
50169 Kerpen
Zieselsmaarstr. 32
Tel. 02237/18830
Kundenantwort hat geantwortet vor 7 Jahren.
Kann ich eine Erhöhung der Miete fordern mit Gleichzeitigem Fortbestehen der Kündigung? Ich will jetzt 630,-Euro falls nicht bis zu 31.Aug. d.J. ausgezogen wird. Steht mit eine Monatliche Wohnungsbesichtigung zu; da der Mieter gesagt hat; er will ausziehen. Gruß Dagobert R. Forner
raschwerin, Rechtsanwalt hat geantwortet vor 7 Jahren.
Eine Mieterhöhung muss 3 Monate vorher angekündigt und begründte werden.
Kundenantwort hat geantwortet vor 7 Jahren.

Nicht ganz!

Bin noch nicht zufrieden. Ist die Mieterhöhung auch unter dem Fortbesthen der Kündigung möglich falls der Mieter das Ausziehen unter Vorwand verweigert?

 

Kann ich eine Monatliche Wohnungsbesichtigung verlangen. Der Mieter sagt ja; daß er ausziehen will.

 

Gruß Dagobert R. Forner

raschwerin, Rechtsanwalt hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ja, sicher. Sie können die Mieterhöhung daher jetzt schon ankündigen. Dann wahren Sie auch die Frist.

Sie können verlangen, dass die Wohnung besichtigt werden kann.