So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16973
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Ich habe von meinem Vater ein Haus geerbt, f r den Anbau hat

Kundenfrage

Ich habe von meinem Vater ein Haus geerbt, für den Anbau hat meine Großmutter ein Wohnrecht. Garten und Nebenräume muß sie sich mit den anderen Mietern teilen. Sie hat aber seit Jahren alle Kellerräume sowie die Garage belegt. Jetzt habe ich das Haus verkauft (Übergabe Juli 2010) und möchte den neuen Besitzern wenigstens 3 von 6 Kellerräumen zur Verfügung stellen. Meine Oma weigert sich aber, die Kellerräume freizugeben und hat diese auch verschlossen. Obwohl ich ihr angeboten habe, die Kosten für die Umräumung zu übernehmen, hat sie den Firmen, die sich die Keller ansehen wollten, nur mit Anzeigen gedroht. Was kann ich tun, damit die neuen Eigentümer zu ihrem Recht kommen?
Mit freundlichem Gruß, Lars Winkelbauer
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Soweit das Wohnrecht nicht ausdrücklich auch auf diese Kellerräume erstreckt ist, hat die Oma kein Recht, diese zu belegen.

Hier muss sie sich dann diese mit den anderen Mietern teilen.

Reagiert Sie nicht, muss wohl ein Anwalt beauftragt werden und die Oma zur Räumung aufgefordert werden.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Herr Schwerin, ich habe den Eindruck, Sie haben meine Anfrage nicht zuende gelesen, sonst hätten Sie unschwer erkennen können, das meine Oma sich einfach weigert, die Kellerräume wenigstens tlw. den neuen Eigentümern zur Verfügung zu stellen. Das ich eine Klage einreichen muß, war mir ohne Ihre Hilfe klar. Ich habe gehofft, Sie können mir einen Tip für eine gütliche Einigung geben, ohne die Gerichte bemühen zu müssen.

Lars Winkelbauer

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Verzeihung.

Da es sich zu der Oma um ein verwandtschaftliches Verhältnis handelt, ist es ohnehin bedauerlich, dass man auf diesem Wege kommunizieren muss.

Es ist immer sehr traurig, wenn man sich in der Familie streiten muss.

Man kann hier noch erwägen, einen Mediator heranzuziehen, der zwischen Ihnen und der Oma schlichtet.

Ansonsten - wenn das alles nichts hilfe - sollte die Klage erhoben werden. Dann kann im Rahmen des anstehenden gerichtlichen Verfahrens aber auch ein Schlichtungsprogramm durchgeführt werden, um doch noch zu einem guten Ende zu finden.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke XXXXX XXXXX und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Es tut mir leid, mit Ihrer o.a. Antwort haben Sie mir nicht weiterhelfen können, denn all das wußte ich schon vorher und habe es auch in meiner Anfrage erwähnt. Natürlich bin ich trotzdem bereit, die vereinbarten Euro 25,-- zu zahlen, kann aber - wie Sie sicher nachvollziehen können - keine Bewertung abgeben. MfG Winkelbauer
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Okay, danke.
raschwerin und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich bin zwar mit der Antwort nicht zufrieden, denn es hilft mir nicht weiter. Alle von Ihnen vorgeschlagenen Reaktionen sind bereits in meiner Frage aufgeführt.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht