So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 17087
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, leider mu ich unseren Mietern

Beantwortete Frage:

Sehr geehrte Damen und Herren,
leider muß ich unseren Mietern kündigen, da sie trotz Zahlungserinnerung am 08.06. im Rückstand mit ihren Mietzahlungen sind. Letzte Mietzahlung war eine Teilmiete für März 2010 im April. Es gibt wohl Zahlungschwierigkeiten wg. Krankheit und anschließender Arbeitslosigkeit. Das Ehepaar hat ein kleines Kind, weshalb eine Kündigung in deren Lage nicht schön ist. Trotz einem Termin ihrerseits auf einem Sozialamt erhielt ich weder mündlich noch schriftlich Bescheid über eine definitive Lösungsmöglichkeit des finanziellen Problems.
Ich möchte eine fristlose Kündigung des Mietvertrages (unbefristet, Privatwohnung). Wie sieht in diesem Fall die Härtefallregelung aus, und welche Einspruchfristen muß ich beachten?
Vielen Dank,XXXXX
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Sie können zunächstmal fristlos kündigen, wenn die Mieter mit 2 Monatsmieten im Rückstand sind.

Die Mieter können dann durch Nachzahlung die Kündigung unwirksam.

Eine Härtefallregelung kommt wegen des Kindes auch in Betracht.

Aber soweit die Mieter nicht mehr bezahlt wird, besteht dennoch Ihr Kündigungsrecht.
raschwerin und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.