So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-br.
ra-br
ra-br,
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 157
38541744
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-br ist jetzt online.

Guten Tag, bin am 01.05.2010 in ein kleines H sschen gezogen.

Kundenfrage

Guten Tag,
bin am 01.05.2010 in ein kleines Hüsschen gezogen. Am 15.06.2010 also 6 Wochen nach Einzug bekam ich Kündigung wegen Eigenbedarfs für den Sohn des Vermieters. Ist das rechtens und kann ich Kosten geltend machen ?

Danke
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-br hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

die Kündigung wegen Eigenbedarfs ist rechtens, wenn Vermieter die Wohnung für sich selbst oder eine zu seinem Hausstand gehörende Person oder für einen Familienangehörigen zu Wohnzwecken benötigt und darüber hinaus Gründe gegeben sind, die vernünftig und nachvollziehbar sind. Beispielsweise wenn die bisherige Wohnung des Vermieters wesentlich ungünstiger zu dessen Arbeitsplatz liegt oder beim Vermieter persönliche Veränderungen oder ein Wechsel des Arbeitsplatzes stattgefunden haben.

Der Eigenbedarf muss NACH Abschluss des Mietvertrags entstanden sein.

Er darf auch nicht vohersehbar gewesen sein, denn wenn der Eigenbedarf für den Vermieter bereits zum Zeitpunkt des Abschlusses des Mietvertrages vorhersehbar ist, hat er den Mieter beim Abschluss des Mietvertrages darauf hinzuweisen. Andernfalls ist eine Kündigung für einen gewissen Zeitraum ausgeschlossen. Die Rechtsprechung geht teilweise von einem Zeitraum bis zu fünf Jahren und länger aus.

Widersprechen Sie der Kündigung sofort schriftlich mit dem Argument, dass der Eigenbedarf vorhersehbar war, dann muss der Vermieter beweisen, dass dies nicht so ist.

Wenn die Voraussetzungen für den Eigenbedarf aber gegeben sind und die Kündigung rechtmäßig ist, können Sie keine Kosten gegen den Vermieter geltend machen.

Bitte beachten Sie, dass sich auch bei kleinen Änderungen des Sachverhaltes die rechtliche Würdigung völlig ändern kann.
Weiter dient diese Antwort nur zu Ihrer ersten rechtlichen Information und kann eine fundierte Beratung durch einen Anwalt nicht ersetzen.

Ich hoffe Ihnen weitergeholfen zu haben,

vergessen Sie bitte nicht, die Antwort zu akzeptieren,

mit freundlichen Grüßen,

Rechtsanwalt Ratajczak


Experte:  ra-br hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Sie noch eine Nachfrage haben sollten, beantworte ich diese gerne.

Andernfalls darf ich Sie höflich daran erinnern die Antwort bitte zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen,

Rechtsanwalt Ratajczak

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht