So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16973
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Einen sch nen guten Tag. Folgende Frage, ich bin vor knapp

Kundenfrage

Einen schönen guten Tag.
Folgende Frage, ich bin vor knapp zwei Jahren mit einer Freundin in eine 2-Mann WG eingezogen. Ich habe damals keine Mietkaution auf das von mir eröffnete Kautionskonto eingezahlt, obwohl dies im Mietvertrag gefordert wurde.
Was kann denn auf mich zukommen, wenn der Vermieter das bemerkt, oder wir ausziehen wollen?

Mit freundlichen Grüßen

tiso
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Im Grunde genommen kann dann nichts passieren. Der Vermieter kann zwar eine Kaution verlangen. Vergisst er dann aber diese einzufordern, kann er keine Rechte daraus ableiten.

Sie haben also nichts zu befürchten.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Danke für die Antwort,

kann er dann keine rechtliche Maßnahmen ergreifen wie eine Anzeige wegen Vertragsbruch oder ähnlichem?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Nein, soetwas gibt es nicht.

Der Vermieter kann jederzeit während des Mietverhältnisses die Zahlung der Kaution verlangen.

Er kann aber mit Beendigung des Mietverhältnisses keine für Sie nachteiligen Konsequenzen daraus ziehen. Er ist ja dann auch selber Schuld, dass er die Eintreibung der Kaution nicht weiter verfolgt hat.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Dann noch eine letzte Frage zu dem Mietverhältnis. Der Vermieter hat uns innerhalb der letzten drei Jahre, drei Abmahnungen wegen Lärmbelästigung (ob berechtigt ist sowieso Fragwürdig) zukommen lassen. Sollte er uns deswegen das Mietverhältnis fristlos aufkündigen, wieviel Zeit bleibt uns die Wohnsache zu räumen?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wenn er fristlos kündigt, müssten Sie sofort ausziehen.

Allerdings muss Ihnen der Vermieter auch eine angemessene Frist zum Auszug belassen.

Notfalls kann er Sie auch erst rausschmeißen, wenn er einen gerichtlichen Titel hat, Das dauert ...

Von daher sollten Sie sich dann zwar bemühen, schnell eine neue Wohnung zu finden, müssen aber nicht von heute auf morgen raus.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht