So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-br.
ra-br
ra-br,
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 157
38541744
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-br ist jetzt online.

guten tag mein vermieter stellt mir kein mieterauskunft oder

Kundenfrage

guten tag
mein vermieter stellt mir kein mieterauskunft oder mietbescheinigung weil ich letztes jahr im juli 2009sofortige kündigung und einräumungklagewegen 2 monatige mietrückstände hatte, habe aber alles sofort im juli2009 bezahlt. seitdem habe ich die miete regelmäsig überwiesen. jetz habe ich ein neues wohnung gefunden der neue vermieter möchte von meiner jetzigen vermieter ein mietauskunf haben ob ich mietrückstände habe, leider habe ich es nicht bekommen er sagt ich solle die miete ein jahr lang regelmäsi die miete bezahlen erst dann das heist ich könnte die mietbescheinigung erst am 09.Juli 2010 bekommen hat er das Recht dazu? vielen dank XXXXX XXXXX
aylin konur
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-br hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


Es tut mir leid Ihnen keine für Sie günstigere Auskunft geben zu können, aber Sie haben leider keinen Anspruch darauf von Ihrem alten Vermieter eine solche Mietauskunft ausgestellt zu bekommen.

Bitte beachten Sie, dass sich auch bei kleinen Änderungen des Sachverhaltes die rechtliche Würdigung völlig ändern kann.
Weiter dient diese Antwort nur zu Ihrer ersten rechtlichen Information und kann eine fundierte Beratung durch einen Anwalt nicht ersetzen.

Ich hoffe Ihnen weitergeholfen zu haben,

vergessen Sie bitte nicht, die Antwort zu akzeptieren,

mit freundlichen Grüßen,

Rechtsanwalt Ratajczak
Experte:  ra-br hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Ich darf Sie höflich daran erinnern die Antwort bitte zu akzeptieren.
Damit wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber entgolten. Gerade aus berufsrechtlichen Gründen ist es in Deutschland nicht zulässig Rechtsberatung kostenfrei anzubieten.

Mit freundlichen Grüßen,

Rechtsanwalt Ratajczak
Experte:  ra-br hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich darf Sie höflich daran erinnern die Antwort bitte zu akzeptieren.
Damit wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber entgolten. Gerade aus berufsrechtlichen Gründen ist es in Deutschland nicht zulässig Rechtsberatung kostenfrei anzubieten.

Im Falle einer Mandatierung wird das Fragehonorar selbstverständlich angerechnet.


Mit freundlichen Grüßen,

Rechtsanwalt Ratajczak