So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16947
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

sehr geehrte damen und herren, ich habe einen 2 jahres

Kundenfrage

sehr geehrte damen und herren,


ich habe einen 2 jahres mietvertrag unterschrieben und wurde nun von meiner dienststelle zu einer anderen versetzt! die neue dienststelle ist ca 40 km entfernt und ich habe nächtliche rufbereitschaft!

gibt es keine möglichkeit aus diesem hamburger mietvertrag aufgrund von persönlicher härte oder so rauszukommen???

laut vermieter nicht und der mietvertrag läuf noch bis 30.09.2011

mit freundlichen grüßen

m braiek
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Bei einem zeitlich befristeten Mietvertrag kann auch erst mit Ablauf der vereinbarten Mietzeit gekündigt werden.

Die Verlegung der Arbeitsstelle stellt auch keinen Grund dar, um fristlos kündigen zu können.

Jedenfalls besteht insoweit kein Rechtsanspruch.

Sie haben hier aber die Möglichkeit, mit dem Vermieter einen Aufhebungsvertrag über die vorzeitge Beendigung des Mietvertrages zu vereinbaren.

Allerdings muss der Vermieter darauf nicht eingehen.

Versuchen Sie es aber nochmal und überzeugen ihn, dass der Umzug erforderlich ist.

Ansonsten können Sie auch versuchen, über einen Nachmieter eher aus der Wohnung rauszukommen.
raschwerin und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

......danke für die rasche antwort!

 

Hilft es mir auch nicht das ich teilweise NAchts drei mal wöchentlich zur Arbeit muss???

 

und dafür jedesmal 40km fahre???

 

das kann alles durch den Arbeitgeber nachgewiesen werden!!! ich arbeite ja dann nicht ducrh sondern muss meinen dienst wieder um 8.00h beginnen!

 

gibt es gar keine möglichkeit?

 

das wäre eine katastrophe!!!

 

der vermieter lässt sich auf nichts ein!

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

wie frage ich Sie denn weiter?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Die genannten Gründe können leider keinen Grund bilden, um das Mietverhältnis vorher zu beenden.

Es tut mir leid, Ihnen keine positivere Antwort geben zu können.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Die genannten Gründe können leider keinen Grund bilden, um das Mietverhältnis vorher zu beenden.

Es tut mir leid, Ihnen keine positivere Antwort geben zu können.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht