So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 3587
Erfahrung:  Langjährige Praxis im Miet- & WEG-Recht
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Guten Abend, ich ziehe zum 30.06.2010 aus meiner 3,5 Raum

Kundenfrage

Guten Abend,
ich ziehe zum 30.06.2010 aus meiner 3,5 Raum Wohnung aus und habe bis jetzt noch keine Jahresendabrechnung bezüglich Nebenkosten erhalten. Ich habe meine Vermieterin heute auf die Kautionsrückzahlung angesprochen, wie dies geschehen soll. Sie sagte mir nach Auszug würde ich die Kaution bekommen. Ich wollte eine schriftliche Zusage, da Sie schon mit mehreren potenziellen Nachmietern die Wohnung besichtigt hat. Dies versagte Sie mir, denn es wären ja noch 2 Monate, es könnte ja z. B. noch das Waschbecken kaputt gehen. Ich brauche aber die Kaution schon für die neue Wohnung und ich habe Angst, dass Sie mir die Kaution nicht oder nicht vollständig oder viel zu spät auszahlt. Was kann ich tun?

Mit freundlichen Grüßen
G. Schmeckmann
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 7 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Frage, die ich Ihnen gerne beantworte:

Sie haben bedauerlicherweise keinen rechtlichen Anspruch darauf, die Kaution vor Mietende herauszuverlangen. Dies würde dem Zweck der Kaution widersprechen.

Ihre Vermieterin hat auch nach Mietende noch das Recht, die Mietkaution über einen Zeitraum von bis zu ca. Monaten zurückzubehalten, etwa für Nachzahlungen aus den Nebenkosten. Dieses Zurückbehaltungsrecht aber darf sie nur in Höhe der möglicherweise zu erwartenden Nebenkostenforderung geltend machen, also nicht in voller Höhe der Kaution.

Um Ihrer Angst, die Kaution zu spät zu erhalten, zu begegnen, könnten Sie die Mietzahlung einstellen. Dies aber wäre eine rechtlich unzulässige Vorgehensweise.

Für Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht