So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 17087
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Sachstand Mein Mieter( mit Lebensgef hrtin und 3 Kindern)

Kundenfrage

Sachstand:

Mein Mieter( mit Lebensgefährtin und 3 Kindern) zahlt seit Juni 2009 keine Miete und keine Betriebskosten. Er hat am 29.11.09 gekündigt mit Wirkung zum 28.02.2010. Der Mieter macht aber keine Anstalten aus zu ziehen. Er hält mich hin mit ständigen Ausreden.
Was kann ich tun damit er auszieht und wie soll ich mich verhalten?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Sie hätten schon nach 2 Monaten Mietverzug den Mietvertrag fristlos kündigen können.

Da aber auch derzeit sich der Mieter in Verzug mit dem Auszug befindet, wird nichts anderes bleiben, als gerichtlich vorzugehen und mit der Räumungsklage den Mieter aufzufordern, zu gehen.

Der Mieter hat auch ausreichend Zeit gehabt, von allein auszuziehen. Daher ist es nicht erforderlich, eine weitere Frist zu setzen.

Es muss dann zum Amtsgericht am Wohnort die Klage auf Räumung erhoben werden.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Vielen Dank, XXXXX XXXXX ich selbst beim Amtsgericht eine Räumungsklage beantragen, oder benötige ich Sie dazu? Kann ich den Strom, das Wasser und die Heizung in diesem Fall sperren lassen? Was passiert dann mit der Familie?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Beim Amtsgericht besteht kein Anwaltszwang. Sie können also auch allein vorgehen.

Sie können aber nochmal eine letzte Frist setzen und dann die Anschlüsse sperren. Das ist Ihr Recht.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, Sie sind soweit mit der Antwort zufrieden. Wenn noch Fragen offen sind, zögern Sie nicht, diese auch zu stellen.

Ich möchte Sie weiterhin höflich bitten, die Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Vielen Dank und noch einen angenehmen Tag.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, Sie sind soweit mit der Antwort zufrieden. Wenn noch Fragen offen sind, zögern Sie nicht, diese auch zu stellen.

Ich möchte Sie weiterhin höflich bitten, die Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Vielen Dank und noch einen angenehmen Tag.