So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 17059
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

hallo,.habe eine wohnung am 01.10.09 bezogen und f r 1 jahr

Kundenfrage

hallo,.habe eine wohnung am 01.10.09 bezogen und für 1 jahr einen beiderseitigen kündigungverzicht unterschrieben.seit ca 3monaten haben wir schimmel im schlafzimmer.meine frage...komme ich raus aus diesem mietvertrag,alsso vor dem 01.10.10
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Zunächst haben Sie richtig den Schimmel beim Vermieter angezeigt. Dann können Sie jetzt die Miete mindern.

Ist die Sache mit dem Schimmel zu schlimm, kann man den Vertrag frislos, also ohne Frist von heute auf morgen kündigen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
da der schimmel erst vor ca. 3 wochen mit yati beseitigt wurde,ist noch kein neuer sichtbar-es ist aber so,dass eigenartigerweise viele mieter in diesem wohngebiet ,auch meine obermieter,über schimmelbildung klagen und allen erzählt wird, es läge am lüften und heizen,unglücklicherweise hörte ich auf die verwaltung und wischte alles sofort erstmal ab ,ohne ein beweisfoto zu machen--mein problem ist ,dass ich bereits was neues gefunden habe,unbedingt hier raus will,aber nicht einsehe damit bis ende des jahres warten zu müssen-unglücklicherweise verstand ich die sache mit dem kündigungsverzicht falsch,dachte ich könne im ersten jahr jederzeit raus.was raten sie mir?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Der Schimmel ist ein guter Ansatzpunkt. Vielleicht können Sie sich vom Arzt bescheinigen lassen, dass Sie vom Schimmel gesundheitlich beeinträchtigt sind.

Ansonsten bleibt Ihnen, entweder das Jahr abzuwarten oder mit dem Vermieter darüber zu verhandeln, ob Sie einen Nachmieter benennen können.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
habe soeben festgestellt dass sich hinter dem gesamten bett auch schimmel gebildet hat,berechtigt mich das zu einer sofortigen fristlosen kündigung???
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Gerade im Schlafzimmer ist Schimmel gefährlich. Sie sollten fristlos kündigen und sich auf die drohenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen berufen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
vielen dank für ihre hilfe und was muss ich tun damit sie ihr geld bekommen???
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Gern geschehen.

Sie müssen die Antwort "akzeptieren" und bewerten.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
eine Frage habe ich da noch,wenn ich fristlos kündige,bis wann muss ich dann diese Wohnung verlassen und habe ich ohne Anwalt eine Chance evtl. die Umzugskosten und das Bett ersetzt zu bekommen?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Man kann auch Schadensersatz geltend machen. Das können Sie zunächst allein machen und müssen nur im Notfall einen Anwalt beauftragen.

Wenn Sie fristlos kündigen, müssen Sie eigentlich auch von heute auf morgen die Wohnung verlassen.

Sie können aber auch fristlos zu einem Zeitpunkt in 2 Wochen kündigen, um sich selbst Zeit zum Umzug zu geben.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sollte der Vermieter die Kündigung nicht akzeptieren,wie muss ich mich dann verhalten-wäre ja dann umgezogen und kann keine 2 Mieten bezahlen,will ja aber auch keinen Schufaeintrag-----und muss ich die erneute Schimmelbildung auch anzeigen???
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sie sollten den neuen Schimmel dokumentieren, zu Beweiszwecken und dem Vermieter auch anzeigen und dann sofort kündigen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
das beantwortet aber leider noch nicht meine Frage,was ist wenn Kündigung nicht anerkannt wird?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Der Vermieter kann erstmal nichts machen. Er muss dann - wenn er der Meinung ist, dass die Kündigung nicht recht ist - die Mieter bis zum Zeitpunkt der ordentlichen Kündigung einfordern und notfalls einklagen. Dann muss das Gericht über die Wirksamkeit der Kündigung befinden.

Daher ist es wichtig, dass Sie alles zum Schimmel fotografieren und sich Notizen machen und sich auch vom Arzt die gesundheitlichen Bedenken bescheinigen lassen.
raschwerin und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Vielen Dank XXXXX XXXXX mir quasi das Osterfest gerettet,war nämlich der Verzweiflung nahe.Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Ostermontag.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Gern geschehen. Ihnen auch noch schöne Tage.