So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Diplom Jurist
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Im Bereich Mietrecht habe ich schon mehrere Mandate betreut.
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

guten tag ich hatte im juli 2008 - einige tage vor dem einzug

Kundenfrage

guten tag

ich hatte im juli 2008 - einige tage vor dem einzug - dem vermieter eine kaution von 500 euro (1 kaltmiete) in bar entrichtet. nun habe ich zum 1. dezember 2009 ordnungsgemäss drei monate im voraus gekündigt. das mietverhältnis war gut, die wohnungsübergabe ist sogar sehr gut verlaufen, da ich die wohnung in wesentlich attraktiverem zustand und gereinigt abgegeben habe.

die abrechnung von strom und wasser habe direkt mit den stadtwerken gemacht. es ist nichts mehr offen.

nun erhalte ich trotz mehrfachen rückfragen die kaution nicht zurück und bin etwas ratlos. da ich schweizerin bin, kenne ich mich auch mit den möglichkeiten nicht aus.

danke XXXXX XXXXX antwort
inge jetzer
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrte Frau Jetzer,

vielen Dank zunächst für Ihre Anfrage!

Nachfolgend möchte ich zu Ihrer Anfrage sehr gerne wie folgt Stellung nehmen:

Der Vermieter hat nur dann ein Recht die Kaution einzubehalten, wenn noch Mietforderungen offen sind, oder wenn er gegen Sie noch Ansprüche, etwa auf Schadensersatz oder wegen Mangelbeseitigung hat.

Dies ist nach Ihrer Schilderung aber nicht der Fall, so dass Sie einen Anspruch auf Herausgabe der Kaution haben

Sie sollten den Vermieter daher unter Fristsetzung (ca. 10-14 Tage) zur Zahlung auffordern. Sollte er sich weigert, könnten Sie den Weg eines gerichtlichen Mahnverfahrens oder gleich einer Klage vor Gericht gehen.

Hierzu sollten Sie einen Rechtsanwalt mit der Wahrnehmung Ihrer rechtlichen Interessen beauftragen.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben .Sie können mich natürlich gerne im Rahmen der Nachfrageoption auf diesem Portal oder über meine E-Mail-Adresse mit mir Verbindung aufnehmen.


Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen: Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Donnerstagabend!


Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax.0471/57774

Danjel Newerla und 4 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
guten abend herr newerla

besten dank für ihre stellungnahme. ich bin froh darüber. dann werde ich den vermieter wohl am besten noch per einschreiben um rückerstattung bitten? soll ich darauf hinweisen, dass er - falls dies zutreffen sollte - allfällige reparaturen auflisten und mir schriftlich zustellen soll?

besten dank und freundliche grüsse
inge jetzer
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Frau Jetzer,

vielen Dank für Ihren Nachtrag. Das mit der Aufforderung ist OK. Über Reparaturen würde ich nichts schreiben, da Sie hiermit nur "schlafende Hunde" wecken könnten.


Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax.0471/57774

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht