So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an MacGyver162.
MacGyver162
MacGyver162, Sonstiges
Kategorie: Mercedes
Zufriedene Kunden: 4299
Erfahrung:  xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Mercedes hier ein
MacGyver162 ist jetzt online.

Unser Sprinter ist wegen defenkten Injektoren zur Werkstatt

Kundenfrage

Unser Sprinter ist wegen defenkten Injektoren zur Werkstatt gekommen (er lief, hatte Leistung, Motorleuchte war nicht an). Nun soll das Motorsteuergerät kaputt sein und muß neu. Wir haben uns das alte aushändigen lassen, um es im Nachhinein prüfen zu können. Nun fordert der Meister das Steuergerät zurück, da er die Software auslesen muß. Klingt für mich nicht logisch.
Brauch man das alte Stuergerät, wenn das neue doch codiert im Werk bestellt worden ist=
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Mercedes
Experte:  MacGyver162 hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

 

vielen Dank für Ihre Anfrage bei JustAnswer.

Attachments are only available to registered users.

Register Here

 

Es ist durchaus korrekt, dass das alte Steuergerät erforderlich ist, wenn ein neues "jungfräuliches" an das Fahrzeug angelernt werden soll.

Der Arbeitsablauf sieht folgenermaßen aus:

 

- Der Diagnosecomputer liest gespeicherte Daten (adaptive Kennfelder, Adaptionswerte usw.) aus dem alten Steuergerät aus und speichert diese zwischen.

 

- Der Monteur demontiert das alte Steuergerät und montiert das neue ins Fahrzeug

 

- Die gespeicherten Daten werden vom Diagnosecomputer zurückgespielt.

 

 

Da natürlich auch der Fall eintreten kann, dass ein Steuergerät komplett zerstört ist und nicht mehr ausgelesen werden kann, besteht die Möglichkeit, eine Grundkonfiguration vorzunehmen - hierbei wird dann die zum Fahrzeug passende Software auf das Steuergerät gespielt und die fahrzeugspezifischen Codierungen (Wegfahrsperre, Ausstattungsvarianten usw.) müssen manuell codiert werden.

 

Besser ist allerdings, wenn das alte Steuergerät vorhanden ist.

 

Wenn Sie befürchten, dass die Werkstatt da eventuell etwas kungeln will, bringen Sie eine Markierung auf dem alten Steuergerät an, die nicht entfernt werden kann (bspw. zwei Kreuze ins Gehäuse kratzen). Notieren Sie zur Sicherheit die Seriennummer der Steuergerätes.

Wenn Sie über eine Digitalkamera verfügen, stellen Sie diese so ein, dass Datum und Uhrzeit mit auf die Bilder belichtet werden und fotografieren das Ganze.

 

In einem eventuellen späteren Streitverfahren sind diese Vorkehrungen Gold wert.

 

Gegenstand Ihrer Frage war zwar nicht die Einschätzung ob ein Defekt des Steuergerätes plausibel ist - ich erlaube mir aber den Einwurf, dass Motorsteuergeräte nur sehr selten kaputt gehen, (möglich ist es natürlich!)

Eine genauere Einschätzung kann ich aber nur mit den ausgelesenen Fehlerspeicherinhalten sowie einer exakten Beanstandungsbeschreibung vornehmen. Gerne bin ich Ihnen diesbezüglich behilflich, wenn Ihnen die Daten vorliegen. Wichtig wäre dann ergänzend noch die Fahrgestellnummer Ihres Sprinters.

 

 

Für Rückfragen stehe ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung. Bitte stellen Sie diese ggf. vor Abgabe einer Bewertung damit mich die Rückfrage auch erreicht !


Mit freundlichen Grüßen,

S. Seipp
SVBS Kfz-Sachverständigenbüro

Experte:  MacGyver162 hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben auf Just-Answer eine Frage gestellt und ich habe diese für Sie beantwortet. Sie haben über den Button "dem Experten antworten" die Möglichkeit weitere Antworten zu erhalten. Ich verbringe einen großen Teil meiner Freizeit mit Rechercheaufwand, um Ihnen weiterhelfen zu können. Dieser Service ist aber nur möglich, wenn es sich auch rechnet. Über eine positive Bewertung würde ich mich daher freuen, da nur dann der Vorgang zum Abschluss kommt.

mit freundlichen Grüßen,

S. Seipp

SVBS Kfz-Sachverständigenbüro