So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an pelp88.
pelp88
pelp88, Kfz-Mechatroniker
Kategorie: Mercedes
Zufriedene Kunden: 91
Erfahrung:  Schwerpunkt PKW
60037051
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Mercedes hier ein
pelp88 ist jetzt online.

habe mercedes benz 280 cdi baujahr 2006 frage nach ca.5000

Kundenfrage

habe mercedes benz 280 cdi baujahr 2006 frage nach ca.5000 km 0,5l oel zuviel im motor ursache .
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Mercedes
Experte:  pelp88 hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Kunde,

vielen dank, dass Sie sich für Justanswer entschieden haben. Nach bestem Wissen und Gewissen möchte ich Ihre Frage beantworten.

Die erste Vermutung die sich hier stellt, ist natürlich, dass Kühlmittel durch die im Motorblock verlaufenden Kanäle durch eine defekte Zylinderkopfdichtung drückt. Das wäre allerdings an entsprechendem Kühlwasserverlust messbar. Auch sollte sich in dem Fall in der Regel weißer/Gelblicher Schaum am Öldeckel, oder innerhalb des Ventlideckels bilden.

Eher denkbar, und weniger schlimm wäre, dass beim befüllern (bsp nach einem Ölwechsel) das Fahrzeug nicht korrekt ausgerichtet (eben) stand, und so die Fehlmessung zustande kam.

Wurde der Ölstand über den Ölmessstab geprüft, oder via Kombiinstrument?
War der Motor warm oder kalt?

Es kann und darf sein, dass wenn der Motor (sehr) warm gefahren ist, dass das Öl sich ausdehnt, und somit der Ölstand hier dann variiert.
Am besten im kalten Zustand auf gerade Ebene prüfen.



Bei Rückfragen stehe ich Ihnen unter dem Button “dem Experten antworten“ kostenfrei zur Verfügung und würde mich über eine Bewertung und Akzeptierung Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen
Experte:  pelp88 hat geantwortet vor 4 Jahren.
Bitte antworten Sie mir in diesem Thread! Die neu geöffneten Fragen können nicht zugeordnet werden.

Diesel im Motorenöl könnte nur daher rühren, dass die Kolbendichtringe abgenutzt wären, so stark, dass der fein zerstäubte Dieselkraftsoff durh den Brennraum in dem Kurbeltriebwerk landet. Dies ist eher unwahrsheinlih, da sich das in der Regel auf den Motorlauf auswirken würde, bzw eher Öl in den Brennraum gelangt.

Ich würde empfehlen, eine Kompressions- und eine Druckprüfung des Motors durchführen zu lassen, da dies der Kostengünstigste Weg ist, die Fehlerursache zu finden!
Experte:  pelp88 hat geantwortet vor 4 Jahren.
Bitte vergessen Sie nicht, im Falle einer zufriedenstellenden Antwort, diese auch zu akzeptieren! Erst dann erhalte ich eine Entlohnung.

Auch wäre ich ich Ihnen für eine Bewertung sehr dankbar.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen sehr gerne jeder Zeit zur Verfügung und wünsche alles gute.

Mit freundlichen Grüßen