So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Onkelbenz.
Onkelbenz
Onkelbenz, Kfz-Mechatroniker
Kategorie: Mercedes
Zufriedene Kunden: 1680
Erfahrung:  Geselle seit 2008, 15 Jahre private Erfahrungen an diversen Marken sowie 4- & 2-Taktmotoren
31948856
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Mercedes hier ein
Onkelbenz ist jetzt online.

Guten morgen,habe vor 8 wochen einen c 270 t modell gekauft

Kundenfrage

Guten morgen,habe vor 8 wochen einen c 270 t modell gekauft mit 123.000 km.
war anfang dez, beim kundendienst nun bin ich 3.500 km gefahren und musste wieder in die werkstatt auto polteret beim bremsen aus 50 kmh enorm, man hat mir gesagt die bremsscheiben seien auf der rückseite verrostet gewesen, was auf eine längere standzeit hinweisen würde,meine frage ist es möglich das man das beim kundendienst nicht gesehen hat???
desweiteren wurde im zuge desen vestgestellt das ein ölverlust nähe des turboladeres sein, auch das würde repariert nun geht es um die kostenfrage, wer bezahlt das und was kostet so was???
habe das auto in einer mercedeswerkstatt gekauft.
tüv neu dez 10
au neu dez 10
kundendienst war laut aussage ohne mägel
beim tüv würden die gummis des querlenkers bemängelt angeblich ausgetausch!
jetzt sagte man mir das man auch die hinteren gummis austauschen musste.
kann es sein das meine bremsscheiben nach 3500 km hin sind wenn man das weder beim tüv noch beim kundendienst gesehen hat??
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Mercedes
Experte:  Onkelbenz hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

die Bremsscheiben werden beim normalen Kundendienst nicht kontrolliert, da die Räder nicht demontiert sondern nur nachgezogen werden. Hier müssten die Kosten von Ihnen getragen werden.

Die Beseitigung des Ölverlusts muss allerdings von der verkaufenden Werkstatt getragen werden, da es in die Gebrauchtwagengarantie fällt.

Der Ausfall der Bremsen ist zwar nicht der Regelfall, jedoch wird beim Tüv auch nur optisch kontrolliert und nicht auf tiefer sitzende Korrosion geachtet.
Experte:  Onkelbenz hat geantwortet vor 6 Jahren.
Bitte reagieren Sie auf die Beratung