So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an NissanJuke.
NissanJuke
NissanJuke, Kfz-Mechaniker
Kategorie: Mercedes
Zufriedene Kunden: 2063
Erfahrung:  Berufsausbildung bei Mercedes im PKW und LKW-Bereich absolviert. Berufserfahrung.
32251250
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Mercedes hier ein
NissanJuke ist jetzt online.

An meinem Mercedes C 180 W202 Automatik Bj. 1994 blockiert

Kundenfrage

An meinem Mercedes C 180 W202 Automatik Bj. 1994 blockiert beim Rückwärtsfahren, das heißt man legt R ein, dann bewegt sich das Auto ein kleines Stück rückwärts und bleibt dann stehen. Was ist hier defekt? Kann man das reparieren oder braucht man ein komplettes Automatikgetriebe?
Albert Saar
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Mercedes
Experte:  Gasmann04 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Bitte genauer wie bleibt er stehn ? mit Ruck, was macht der Benz beim gGgeben ? will er da anrucken oder tut sich nix, so wie angezogene Handbremse ?
Experte:  NissanJuke hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,


als erstes sollten Sie das Getriebeöl prüfen bzw am besten wechseln:


Dazu gehen Sie wie folgt vor:


1. Abdeckung runter (vordere und hintere um besser arbeiten zu können)
2. Ölablasschraube an der Ölwanne raus und ablaufen lassen.
3. Schrauben an der Ölwanne los und dabei die Ölwanne festhalten. Achtung ist noch gut ein halber liter drin.
4. gesteckten Filter rausziehen (Achtung beim rausziehen kommt mindestens noch 1 liter ATF-Öl nach
5. Ölwanne säubern und neue Dichtung auflegen.
6. neuen Filter reinstecken, Ölwanne aufsetzen und wieder festschrauben - nur 8Nm
7. Dann müssen Sie den Motor soweit drehen, dass Sie die Ablassschraube des Wandlers sehen
8. Die Schraube kann sehr fest sitzen
9. dann geht sie ganz leicht raus und mit ihr kommen so etwa 4 Liter ATF-Öl aus dem Wandler - also nicht vergessen dieses auch abzulassen.
10. Neue Wandlerschraube mit neuer dichtung wieder reindrehen.
11. Öl wieder auffüllen und den Motor nach zirka 1- 2 Litern schon warmlaufen lassen.
12. Öl komplett auffüllen (6,5- 7 Liter)
13. Ölstand bei betriebswarmen Motor erneut überprüfen und die Sicherung am Peilstab erneuern.