So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an MacGyver162.
MacGyver162
MacGyver162, Sonstiges
Kategorie: Mercedes
Zufriedene Kunden: 4299
Erfahrung:  xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Mercedes hier ein
MacGyver162 ist jetzt online.

Ich habe einen Mercedes W124 260 SE der w hrend der Fahrt einfach

Kundenfrage

Ich habe einen Mercedes W124 260 SE der während der Fahrt einfach aus ging. Meine Hinterhofwerkstatt hat nachgesehen und meinte die Einspritzanlage sei defekt. Jetzt hat er mir eine bei Ebay besorgt und er läuft immer noch nicht. Jetzt weiß er nicht weiter. Was kann es sein?? Der Zündverteiler, Kerzen, Kabel u.s.w. sind alle neu gemacht worden. Daran lag es auch nicht.
Können Sie helfen ?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Mercedes
Experte:  MacGyver162 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag :)

Ich gehe davon aus, dass mit "Einspritzanlage" der Kraftstoffmengenteiler gemeint ist. Dies wäre das Bauteil, von dem die ganzen Stahlflex-Leitungen abzweigen und zu den Einspritzdüsen gehen.

Es ist zwar korrekt, dass die Mengenteiler gerne den Geist aufgeben, muß aber nicht zwingend ursächlich für Ihr Motorproblem sein.

Zunächst: Hat der neue Mengenteiler EXAKT die gleichen Nummern wie der alte? Dies ist unabdingbare Voraussetzung. Bei gebrauchten Mengenteilern ist leider immer davon auszugehen, dass ebenfalls kaputte Teile für viel Geld verkauft werden. Audi hatte zu der Zeit des W124 ebenfalls die KE-Jetronic Einspritzanlagen mit Mengenteiler verbaut, ich kenne das Problem also nur zu gut. :)

Interessant wäre die genaue Diagnose, die Ihre Werkstatt dazu veranlasst hat, den Mengenteiler als Defekt zu erkennen. Die KE-Jetronic ist trotz Ihres Alters (Konzept aus den frühen 70er Jahren) und recht einfachen Prinzips eine Anlage für Könner, genaue Tests und Diagnosen sind eigentlich nur beim Bosch Dienst möglich, da nur hier die nötigen Prüfgeräte vorhanden sind.

Hintergrund: Die KE Jetronic ist ein mechanisches, Druckgesteuertes Einspritzsystem. Das heisst, es wird hier mit hohen Kraftstoffdrücken gearbeitet. Daher kommen auch etliche Fehlerbilder in Frage, die zum Absterben Ihres Motors geführt haben könnten.
Es ist bekannt, dass von vielen Werkstätten wo gefährliches Halbwissen herrscht immer pauschal gesagt wird "Das ist der Mengenteiler", eben weil man weiß, dass die Dinger oft kaputt gegangen sind - was das Ding aber genau macht, weiss keiner so recht.

Weitere Fehlerquellen sind u.A. :

  • Systemdruck zu niedrig, entweder Kraftstoffpumpe verschlissen oder Druckregler im Rücklauf defekt (geprüft?)
  • Mercedes Spezialität: Falschluft --> W124 hat luftumspülte Einspritzdüsen (geprüft?)
  • Drehzahlsensor (geprüft?)
  • Stauscheibenpoti (ist am Luftmassenmesser mit dran, dieser wurde nun getauscht - siehe aber Eingangs erwähnte Sache mit den Nummern)

Hier noch ein Paar Messwerte der Einspritzanlage:

Kaltstartventil 4 - 15 Ohm
Drehzahlsensor 800 - 1200 Ohm
Leerlaufregler 4 - 10 Ohm
elektrohydraulischer Drucksteller 20 - 25 Ohm
l-Sonde Heizwicklung 3 - 15 Ohm (+20°C)
Wassertemperaturfühler (NTC) 1,3 - 3,6 k Ohm (+30 ... +15°C)
250 - 390 Ohm (ca. +80°C)
Ansauglufttemperaturfühler (NTC) 1,3 - 3,6 k Ohm (+30 ... +15°C)


Prüfung Drucksteller:

  • stehender Motor bei eingeschalteter Zündung: 20 mA, positiv

  • Leerlauf: Strom pendelt zwischen +1 und +2 mA

Bei KAT Fahrzeugen:

  • eingeschaltete Zündung: 20 mA konstant

  • betriebswarmer Motor im Leerlauf: Strom pendelt (am besten im positiven Bereich) zwischen 0 und 3 mA


Im Zweifelsfall rate ich dringend, den Mercedes zu einem Boschdienst zu bringen, wo man sich mit KE Einspritzanlagen auskennt (vorher anfragen, jüngere Mechaniker kennen die Anlage mit viel Glück noch vom Schaubild aus der Berufsschule).

Ganz wichtig: KEINESFALLS auf die Idee kommen, den Mengenteiler zu zerlegen! Damit wäre er zerstört!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Mercedes