So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an MacGyver162.
MacGyver162
MacGyver162, Sonstiges
Kategorie: Mercedes
Zufriedene Kunden: 4299
Erfahrung:  xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Mercedes hier ein
MacGyver162 ist jetzt online.

Haloo Leute ich fahre folgendes Fahrzeug, MB E 270 CDI T -

Kundenfrage

Haloo Leute ich fahre folgendes Fahrzeug,
MB E 270 CDI T - Modell Automatik, nun zu meinem Problem.
Das Fahrzeug wurde aus dem Stand ca. 5 Meter vorwärts bewegt und anschließend nochmal 3 Meter zurück, bis dahin alles O.K. dann wollte ich nochmals vorwärts fahren was aber nicht mehr funktionierte. Der Wahlhebel stand auf Stellung " D " und die Drehzahl blieb beim Gas geben unten und es fand keine Reaktion statt. Das Fahrzeug nimmt den eingelegten Gang nicht an und die Drehzahl bleibt beim Gas geben ganz niedrig, als wenn man ins Leere tritt. Die Motordrehzahl steigt nur in den Stellungen " P " und " N ". Was kann die Ursache sein ?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Mercedes
Experte:  MacGyver162 hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Morgen Smile

Hier kommen leider mehrere Möglichkeiten in Frage.

Ein fehlerhafter Wählhebelpositionssensor kann diesen Fehler verursachen - das Getriebe an sich hat allerdings auch einiges an Sensorik, die diesen Fehler verursachen können, wie zum Beispiel der Turbinenschaftsensor, Eingangs / Ausgangsdrehzahlsensoren... deren Daten im Regelkreis der Getriebesteuerung eine wichtige Steuergröße darstellen.

Der Fehler muss allerdings nicht zwingend mit dem Getriebe an sich zu tun haben.
Hat das Fahrzeug ESP (dieses greift nämlich in die Gasdosierung ein) und auf Grund eines Fehlers nimmt die ESP Steuerung zu großen Schlupf an (Differenz Eingangs- Ausgangsdrehzahlsensoren z.B.) würde die ESP Regelung die Motordrehzahl begrenzen.

Der Fehler wird also in der Steuerung, der Sensorik oder Aktorik der Getriebesteuerung und / oder des ESP zu suchen sein.

Hier ist eine exakte Ferndiagnose ohne Daten der Messwertblöcke des Getriebes sowie des Fehlerspeichers auf Grund der angesprochenen Komplexität des Systems leider nicht möglich. Der Wagen sollte also bei Mercedes mit dem Diagnosecomputer ausgelesen werden.

Erklärung: Freie Werkstätten können mit Ihren Testern zwar auf den Fehlerspeicher zugreifen, jedoch sind die ins Detail gehenden Getriebecodes und Messwertdaten herstellerspezifisch bzw. nicht korrekt umgesetzt, so dass eine zielführende Diagnose nur beim Mercedes Partner gestellt werden kann.

Tipp: Wenn Sie ADAC oder AvD Mitglied sind, können Sie den Wagen vom Club in die Werkstatt schleppen lassen.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung.