So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.

RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 7690
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizinrecht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

Ich hatte 01.2011 ein künstl. Kniegelenk eingesetzt bekommen.

Kundenfrage

Ich hatte 01.2011 ein künstl. Kniegelenk eingesetzt bekommen. Schon nach ca 2-3 Wochen eine 1. Sepsis. Danach Fistelbildung und weitere Enzündungen. Nach mehreren Monaten ohne von den Ärzten jemals richtig aufgeklärt worden zusein wurde mir in der BG Klinik (anderes KH) nach einer weiteren massiven Sepsis erstmalig mitgeteilt das ich den SA Virus habe.
Danach wurde mir die TEP entfernt und ich hatte ca 1/2 einen Spacer ("Zementklotz") als Knieersatz.
Danach wurde mir 022012 ein RevisionsTEP eingesetzt. Mit diesem Kniegelenk ist aber max 90Grad Winkel möglich.
Je nach Tagesform kann ich das zw. 40 und 70 Grad beugen habe jedoch permanent Schmerzen.
Wie ich mittlerweile im Internet gelesen habe gehöre ich auch zur MRSA Risikogruppe (1 Jahr nach OP) da ich ca 3 Monate vorher eine AnheurismaOP mit 16 Tage Krankenhaus hinter mir hatte.
Bei der 1. KnieOp wurde mir ausser dem SA Virus auch 2 Nerven zum Fuß beschädigt so das der Fuß teilweise taub ist.
Wie kann ich das 1. Krankenhaus jetzt zur Verantwortung ziehen.
Als Anmerkung noch das ich auf dem Knie mittlerweile 40% Unfallrente auf Dauer von der BG beziehe so das man ja sieht das es eine Massive Beeinträchtigung ist.
mfg. RJ
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Medizinrecht
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 3 Jahren.

RA Schröter :

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:


Nach Ihren Angaben hat das erste Krankenhaus unsauber gearbeitet oder den SA Virus übersehen. Allerdings müssen Sie eine solche Mangel in der Behandlung nachweisen. Hierzu gilt es zunächst die vorhandenen Unterlagen zusammenzutragen, wie z.B. die Krankenakte der BG Klinik. Weiterhin wird ein Gutachten erforderlich sein, um einen Kunstfehler hier nachzuweisen.

Da eine Inanspruchnahme eines Krankenhauses in der Regel nicht ohne gerichtliche Geltendmachung erfolgreich sein, wird empfehle ich hier von Anfang an einen Rechtsanwalt mit dem Fachbereich (Fachanwalt) Medizinrecht auszuwählen, um Ihre Forderung gegen das Krankenhaus durchzusetzen.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und Ihnen einen ersten Überblick verschaffen.

Ich würde mich freuen, wenn Sie meine Antwort positiv bewerten, wenn Sie mit dieser zufrieden sind. Sollte meine Antwort Ihre Frage noch nicht vollständig beantworten oder Sie noch Fragen haben, fragen Sie nach ("Antworten Sie dem Experten") bevor Sie eine Bewertung abgeben.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter, MBA

Rechtsanwalt & Immobilienökonom

Zertifizierter Zwangsverwalter

JACUSTOMER-cgi7u28p- :

Wie ist das mit der MRSA Risikogruppe (da ich ca 3 Monate vorher eine AnheurismaOP mit 16 Tage Krankenhaus hinter mir hatte).

JACUSTOMER-cgi7u28p- :

1 Jahr nach OP

JACUSTOMER-cgi7u28p- :

Wie ich da gelesen habe wird dadurch das kein MRSA Test gemacht wird die Beweislast umgekehrt.

RA Schröter :

Vielen Dank für die Rückmeldung. Dies hätte das Krankenhaus sicherlich beachten müssen, da es durch eine Befragung bzw. den Patientbogen Kenntnis hervon hatte. Dies ist bei einem Anschreiben an das Krankenhaus bzw. bei einer Klage in jedem Fall vorzutragen, um die Beweislast zu Lasten des Krankenhauses umzukehren. In diesem Fall müssen Sie nicht für etwaige Gutachten in Vorleistung treten, was das Kostenrisiko erheblich reduziert.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und wäre für eine positive Bewertung dankbar.

Viele Grüße

JACUSTOMER-cgi7u28p- :

Da ich keinen Rechtschutz habe:

JACUSTOMER-cgi7u28p- :

1.: Wie sind den die Erfahrungen mit der Schlichtungsstelle der Ärztekammer?

JACUSTOMER-cgi7u28p- :

2.: Mit welchen Kosten müsste ich den ca rechnen? Bzw. welche Entschädigungssumme wäre den zu realiaieren. Gibt es dazu Tabellen?

RA Schröter :

Vielen Dank für die Rückmeldung.

Die Schlichtungsstelle wird sicherlich auf eine gütliche Einigung hinwirken. Allerdings kann nicht progostiziert werden, ob hier eine Einigung zustande kommt, da dies davon abhängt, welche Vorstellungen Sie durchsetzen wollen.

Sie müßten zunächst mit den Anwaltskosten in Vorleistungen treten. Eine Tabelle für eine Entschädigungssumme wie beispielsweise beim Schmerzensgeld gibt es nicht. Der Entschädigungsbetrag wäre gutachterlich zu ermitteln, was der zu beauftragende Anwalt einholt.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und wäre für eine positive Bewertung dankbar.

Viele Grüße

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 3 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

soweit noch Nachfragen bestehen, stehe ich hier gerne weiterhin zur Verfügung. Habe ich Ihre Frage beantwortet, bin ich für eine positive Bewertung dankbar.

Vielen Dank und beste Grüße!

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

soweit noch Nachfragen bestehen, stehe ich hier gerne weiterhin zur Verfügung. Habe ich Ihre Frage beantwortet, bin ich für eine positive Bewertung dankbar.

Vielen Dank und beste Grüße!

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
< Zurück | Weiter >
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
  • Für mich persönlich war die Antwort sehr hilfreich. Vielen Dank an den Experten! Daniela H. Dortmund
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9747
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9747
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    11681
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8543
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7167
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/PR/Prof.Nettelmann/2012-4-12_9146_Prof.AchimNettelmann2.64x64.jpg Avatar von Prof.Nettelmann

    Prof.Nettelmann

    Steuerberater

    Zufriedene Kunden:

    3740
    HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/schraubendreher/2012-9-27_152628_1.64x64.jpg Avatar von Schraubendreher

    Schraubendreher

    Kfz-Mechaniker

    Zufriedene Kunden:

    2174
    abg. Ausbildung. Freie Werkstatt. Typen offen. Diganose aller Fabrikate, besonders BMW
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizinrecht