So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Medizinrecht
Zufriedene Kunden: 35
Erfahrung:  Interessen schwerpunkt Medizinrecht
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizinrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Ich lebe seit ca. 3 Monaten mit meiner Freundin in einem Haus

Kundenfrage

Ich lebe seit ca. 3 Monaten mit meiner Freundin in einem Haus ( Erbschaft bedingt).
Durch psyhische Erkrankung ist meine Freundin seit einem Jahr erwerbsunfähig.
Sie wurde durch die Agentur für Arbeit jetzt darauf hingewiesen das gem. §117 SGB III ihr Anspruch auf ALG I endet.
Ihr wurde heute der Antrag auf ALG II verwärt, mit der Begründung das ich zuviel verdiene (Handwerker im Öffentlichen Dienst, 1250 EUR netto)!
Meine Fragen jetzt:
Welche möglichkeiten haben wir durch die besonderen Lebensumstände auf Sozialhilfe oder Unterstützung?
Verdiene ich wirklich zuviel?
Gibt es im SGB XII ein Kapitel der sich mit psyhischen Krankeit befasst?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizinrecht
Experte:  abogado_berlin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in), danke für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworte: wurde Ihrer Freundin Krankengeld bezahlt?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Herr Grueneberg,
meiner Freundin wurde im vergangenem Jahr Krankengeld gezahlt, aber nach Empfehlung der Krankenkasse wurde sie wieder arbeitssuchend gemeldet, da ansonsten die Agentur für Arbeit keine weiteren Maßnahmen zur Wiedereingliederung ins Arbeitsleben unterstützt hätte. Ziel war es eine Umschulung zu bekommen...

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Wöbbeking

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizinrecht