So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rtz456rtz.
rtz456rtz
rtz456rtz,
Kategorie: Medizinrecht
Zufriedene Kunden: 1048
33970495
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizinrecht hier ein
rtz456rtz ist jetzt online.

Hallo, meine Frage betrifft den Google-Service Adwords Ich

Kundenfrage

Hallo,
meine Frage betrifft den Google-Service: Adwords

Ich hatte seit Monaten 3-4 Google-Adwords-Anzeigen problemlos aktiv laufen. Vor ca. 2 Wo wurden alle meine Anzeigen gesperrt und abgelehnt mit der leider nur allgemeinen Begründung, das meine Anzeige oder meine Webseite gegen Werberichtlinien verstoßen würde. Ich habe mehrfach mit Google telefoniert und leider immer wieder nur die gleiche allgemeine Antwort bekommen. Angeblich dürfe man mir keine Einzelheiten mitteilen (????). Der letzte Googlemitarbeiter meinte dann, er könne nichts weiter in dieser Angelegenheit für mich tun und ich müsse den Fehler selber finden. Ich habe nun mehrfach meine komplette Seite (www.zentrumambulantechirurgie.de) durchforstet und finde einfach keinen Verstoß gegen irgendwelche Werberichtlinien. Kann mir hier jemand helfen ?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizinrecht
Experte:  rtz456rtz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag !

Vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage. Ich hoffe sehr, Ihnen bei der Lösung Ihres Problems behilflich sein zu können.


Ich denke einmal, da sind Sie bei den Anwälten oder auch den Medizinern besser als bei uns Computerexperten aufgehoben.
So auf die schnelle konnte ich jetzt nur das hier finden. Sie haben da sicher nicht gegen irgendwelche Google-internen Richtlinien verstoßen sondern nach Ansicht von Google gegen irgendwelche berufsspezifischen.

Ich kann die Frage auch an eine der anderen Expertengruppen weiterleiten, falls Sie das wollen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank XXXXX XXXXX prompte Antwort. Wenn sie bei Google z.B. das Suchwort: Leistenhernie eingeben, werden Google-Adwords Anzeigen angezeigt von niedergelassenen Praxen, genau so wie meine. Deren Webseiten und Google-Anzeigen sind ähnlich aufgebaut wie meine. Wären die von Ihnen mitgeteilten Werberichtlinien für Ärzte hier zur Anwendung gekommen, wären mit gleicher Begründung alle anderen Anzeigen auch zu löschen oder von Google nicht zu akzeptieren.

Das ist genau das Problem, das im Aufbau und dem Inhalt meiner Webseite keine Unterschied zu anderen Anzeigen zu finden sind.
Experte:  rtz456rtz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Google kümmert sich eigentlich auch nicht um den Inhalt Ihrer Webseite, sondern in erster Linie um den Inhalt der Anzeige. Es kommt nur sehr selten vor, daß die Webseiten selber so detailliert untersucht werden.Und gesperrt werden die dann nur, wenn ein Verstoß offensichtlich ist. Eine konkrete Auskunft gibt Ihnen Google nicht, um selbst keinen juristischen Ärger zuriskieren. Wie gesagt, rein fachlich gesehen, sind Sie hier wahrscheinlich in der falschen Abteilung gelandet. Die Frage ist, ob Sie sich an einen Experten der anderen Berufsgruppe (und wenn ja : welche ?) wenden wollen. Ich weiß da jetzt nicht, wie es bei Ärzten mit Abmahnungen usw. aussieht; deshalb kannich Ihnen auch nicht konkret sagen, ob es sinnvoll ist, eine solche Frage in einem öffentlich zugänglichen Portal zu stellen. Reicht Ihen diese Auskunft odersoll ich die Frage weiterleiten (bzw. unserem Moderator zur Löschung melden) ?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Die allgemeine Antwort des Googlemitarbeiters war, das meine Anzeigen jeweils in Ordnung waren. Und diese haben sich auch nicht von anderen von Google akzeptierten Anzeigen unterschieden. Der "Fehler" würde angeblich auf meiner Webseite liegen. Doch hier kann ich keine Unterschiede zu anderen Webseiten von meinen Kollegen finden, deren Google-Anzeigen akzeptiert werden.

Experte:  rtz456rtz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wie gesagt, ich bin weder Jurist noch Mediziner und kann Ihnen die Frage deshalb auch nicht so berufsspezifisch beantworten. Ich werde die Frage jetzt deshalb auch verschieben wenn Sie damit einverstanden sind.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Einverstanden, vielen Dank
Experte:  rtz456rtz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gut, ich habe dem Moderator vorgeschlagen, die Frage zu den Juristen für die Kategorie Medizinrecht zu verschieben.
Das ist jetzt also nicht mehr in meinen Händen und soklinke ich mich hier aus.
Bitte haben Sie etwas Geduld.
MfG,Physikus

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizinrecht