So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an a.merkel.
a.merkel
a.merkel, Rechtsanwältin
Kategorie: Medizinrecht
Zufriedene Kunden: 2266
Erfahrung:  LL.M.
35164805
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizinrecht hier ein
a.merkel ist jetzt online.

Mein Mann ist FA f r Innere Medizin und seit Sept 2008 im Ruhestand,

Kundenfrage

Mein Mann ist FA für Innere Medizin und seit Sept 2008 im Ruhestand, heute bekamen wir von der KV Hessen ein Schreiben welches eine plausibilitätsprüfung an kündigt für Q II bis Q Iv 2007- wir haben jetzt 2011, ist es rechtlich zulässig nach so langer Zeit und wie sollte man vorgehen

Ich Danke XXXXX XXXXX
C R Unterwössen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizinrecht
Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender, <br>

Sehr geehrte Ratsuchende,


ich beantworte Ihre Frage aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben folgendermaßen.


Die KV Hessen kann zumindest eine verdachtsbezogene Plausibiltitätsprüfung bis 4 Jahre nach Versand der Honorarunterlagen einleiten, vgl. § 3 Absatz 2 der Verfahrensordung zur Durchführung von Plausibilitätsprüfungen der KV Hessen. Sie können die Verordnung hier nachlesen. http://www.kvhessen.de/kvhmedia/Downloads/Mitglieder/Rechtsquellen/Verfahrensordnung+Plausi+KVH-font-big-p-4180.pdf

Da es sich bei der angekündigten Prüfung um die Q II bis Q IV 2007 handelt, dürften die 4 Jahre noch nicht überschritten sein. Überprüfen Sie also, wann Ihr Mann die Honorarrechnungen an die KV für den zu überprüfenden Zeitraum versendet hat.


Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen muss ich Sie noch darauf hinweisen, dass eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist. Ich gehe davon aus, dass Sie die AGB's des Portalbetreibers gelesen haben und die Antwort durch akzeptieren entsprechend vergüten.


Mit besten Grüssen

Anja Merkel, LL.M.

Rechtsanwältin

Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchende,

ich hoffe Ihre Frage beantwortet zu haben.

Soweit noch nicht geschehen, darf ich an die Akzeptierung meiner Antwort und den damit verbundenen Ausgleich der Kosten erinnern.

Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sie akzeptieren die Antwort, indem Sie einfach auf den grünen Button AKZEPTIEREN drücken.